Bamberg

Am Samstag startet in Bamberg die Freibadsaison

Dem schlechten Wetter zum Trotz: Am Samstag, 13. Mai, startet in Bamberg die Freibadsaison. Damit gelten im kompletten Bambados Hallen- und Freibad die Somm...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Becken sind gefüllt, die Wasserratten können kommen. Foto: R. Rinklef
Die Becken sind gefüllt, die Wasserratten können kommen. Foto: R. Rinklef
Dem schlechten Wetter zum Trotz: Am Samstag, 13. Mai, startet in Bamberg die Freibadsaison. Damit gelten im kompletten Bambados Hallen- und Freibad die Sommerpreise. Im Freibad Gaustadt weiten die Stadtwerke die erfolgreiche Kooperation mit den "Freunden des Gaustadter Freibads e. V." aus. Und in der Hainbadestelle beginnt die Hauptsaison; dann ist auch das Kinderplanschbecken wieder in Betrieb.
Mit dem Start der Freibadsaison stehen den Badegästen im
Bambados ein zusätzliches 50-Meter-Becken, ein Wellenbecken sowie ein Erlebnisbecken mit Whirlpool, Massagedüsen und Sprudel-Liegen zur Verfügung. Zusätzlich gibt es ein Kinderbecken, die große Wasserrutsche, mehrere Spielplätze sowie ein Beachvolleyballfeld. Der Wechsel zwischen dem Hallen- und dem Freibadbereich des Bambados ist unbegrenzt möglich, die Gäste können alle Attraktionen, die Gastronomie und Einrichtungen wie Umkleiden und Duschen im Innen- und Außenbereich nutzen, berichten die Stadtwerke.
Während der Schulzeit ist das Gaustadter Freibad montags bis freitags zwischen 6.30 und 10 Uhr exklusiv für die Mitglieder des Fördervereins "Freunde des Gaustadter Freibads e. V." geöffnet, danach regulär von 13 bis 20 Uhr. Samstags, sonntags und an den Feiertagen öffnet das Bad von 8 bis 20 Uhr. In den Ferien öffnet das Freibad regulär werktags von 8.30 bis 20 Uhr. Zusätzlich bietet der Förderverein seinen Mitgliedern das "Vereinsschwimmen" montags, mittwochs und freitags von 6.30 bis 8 Uhr an. Wie jedes Jahr ändert die Buslinie 916 zum Saisonstart ihre Route, damit die Gäste direkt vor dem Bad an der Haltestelle "Freibad Gaustadt" aussteigen können.
Ab dem 13. Mai ist die Hainbadestelle täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet und werktags ein Kümmerer vor Ort. Zur Sicherheit der Gäste bleibt während des gesamten Sommers ein zwölf Meter breiter Abschnitt des insgesamt 120 Meter langen Stegs gesperrt. Aufgrund seiner massiven Beschädigungen wird der Steg im kommenden Winter komplett gegen einen optisch identischen ausgetauscht. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren