Lichtenfels

Aero-Club weiter an der Spitze

Lichtenfels — Der Aero-Club Lichtenfels hat in der neunten Runde der Landesliga sowie in der Qualifikation zur 2. Liga wichtige Punkte gesammelt. Damit verteidigte das Team die ber...
Artikel drucken Artikel einbetten
Lichtenfels — Der Aero-Club Lichtenfels hat in der neunten Runde der Landesliga sowie in der Qualifikation zur 2. Liga wichtige Punkte gesammelt. Damit verteidigte das Team die bereits in Runde 2 errungene Tabellenführung. Nachdem zunächst Gewitter drohten, waren nur lokale Platzflüge möglich. Später klarte das Wetter auf und die Segelflieger profitierten von einem trockenen Streifen in der Mitte Deutschlands. Die Aero-Club-Piloten mussten allerdings von Lichtenfels aus erst einmal dieses Fluggebiet in 80 Kilometern Entfernung erreichen.
Den schnellsten Flug erreichte Gerd Peter Lauer mit seiner LS 8 mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 95,31 Stundenkilometern über eine Strecke von 421 Kilometern.
Für den Lichtenfelser Nachwuchspiloten Jan Kretzschmar, der bei den deutschen Segelflug-Meisterschaften der Clubklasse in Zwickau startet, ist erstmals in dieser Saison Bernhard Eder auf seiner DG 600 eingesprungen. Er schaffte bei seinem Liga-Flug 363 Kilometer und 90,95 km/h. Abermals sicherer Punktelieferant war Markus Reuß in der Vereins-LS-8 mit 83,57 km/h und 418 Streckenkilometern.
In der Tabelle der Landesliga führt Lichtenfels nach neun von neunzehn Runden mit 285 Punkten vor dem FC Moosburg (249) und dem AC Fürth (236). In der bundesweiten Qualifikation zur 2. Liga liegt der Aero-Club mit 293 Punkten vor dem AC Pirna (274) und dem AC Fürth (248) an der Spitze. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren