Laden...
Weidhausen

"Adler" trumpften groß auf

Weidhausen — In der Fußball-Kreisklasse 2 Coburg hat das Top-Trio am 10. Spieltag nicht gewonnen. Spitzenreiter FC Roth ging in Isling mit 0:1 ebenso leer aus wie der bisherige Zwe...
Artikel drucken Artikel einbetten
Weidhausen — In der Fußball-Kreisklasse 2 Coburg hat das Top-Trio am 10. Spieltag nicht gewonnen. Spitzenreiter FC Roth ging in Isling mit 0:1 ebenso leer aus wie der bisherige Zweite Arnstein, der bei den Siedlern mit dem gleichen Resultat unterlag.
Aufgetrumpft hat aber vor allem auch der FC Adler Weidhausen gegen SC Hassenberg.
FC Adler Weidhausen - SC Hassenberg 5:1: Nach einer Gedenkminute für die verstorbene Adler-Legende Willi Butz entwickelte sich vor 100 Zuschauern ein flottes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Gästestürmer Langbein brachte seine Farben in der 26. Minute in Führung. Vier Minuten später glich Mozzor per Kopf für die Heimelf aus.
In der 35. Minute markierte Nico Stumpe auf Vorlage von Gerardo Cannone das 2:1. Weidhausen ließ nicht locker. Der eingewechselte Alstede erzielte das 3:1 aus 16 Metern mit dem Knie (43.) - ein kurioses Tor. Mit dem Halbzeitpfiff fiel gar noch das 4:1 - Stumpe legte für Römhild auf, der gekonnt einnetzte. In 53. Minute scheiterte Knoch alleine vor Adler-Torwart Faber. Geburtstagskind Marcel Alstede erzielte seinen zweiten Treffer, als er ein Missverständnis in der Gästeabwehr eiskalt zum 5:1 ausnutzte. gu