Laden...
Kulmbach

Ackerland wird teurer

Kulmbach — Bauer oder Spekulant, wer sich im Landkreis Kulmbach Ackerland kaufte, musste 2014 tiefer in die Tasche greifen als im Jahr davor: Im Schnitt wurden hier vergangenes Jah...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kulmbach — Bauer oder Spekulant, wer sich im Landkreis Kulmbach Ackerland kaufte, musste 2014 tiefer in die Tasche greifen als im Jahr davor: Im Schnitt wurden hier vergangenes Jahr rund 14 221 Euro je Hektar Fläche ohne Gebäude und Inventar bezahlt, rund 95 Euro mehr pro Hektar als ein Jahr zuvor. Das Thema, wer Ackerland zu welchem Preis kauft, beschäftigte jüngst den Europäischen Gerichtshof (EuGH). Der bestätigte das Vetorecht, das die Behörden haben, wenn zu viel bezahlt wird, sprich, wenn Grundstückswert und Kaufpreis nicht zusammenpassen. zds

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren