Laden...
Strullendorf

Abschied vor Neuanfang

Artikel drucken Artikel einbetten

Strullendorf — Mit dem Spiel am heutigen Samstag (16 Uhr) beim SV Buckenhofen endet für den FC Strullendorf eine völlig verkorkste Serie in der Fußball-Landesliga Nordost. Mit 25 Zählern rangieren die Schützlinge von Trainer Mario Herrmannsdörfer abgeschlagen auf dem letzten Platz. Ziel war der Klassenerhalt gewesen.
Die Ursachen für die Misere sind vielfältig: zum einen das enorme Verletzungspech, zum anderen aber auch die Tatsache, dass die Elf nie zu einer konstant guten Form gefunden hat. "Auch haben sich zu wenige Spieler gegen den Abstieg gewehrt. Vor allem die sogenannten Führungsspieler konnten ihr Potenzial nicht abrufen", sagt der langjährige FCS-Funktionär Richard Rödel.
Dabei sei der Kader landesligatauglich gewesen. In einigen Partien, wie beim Sieg gegen Pettstadt oder beim Remis beim Bayernlig-Aufsteiger Neudrossenfeld wurde dies auch deutlich. Jetzt aber ist es vorbei. Die Spieler verstreuen sich in alle Winde, und der FCS startet einen Neuanfang in der Kreisklasse. Vorher gilt es, die Pflichtaufgabe beim SV Buckenhofen zu erledigen. Die Heimelf stand am 27. Spieltag auf dem letzten Platz. In den letzten sechs Partien haben sich die Schützlinge von Reiner Gerlitz aber auf den 15. Rang mit nunmehr 33 Zählern vorgearbeitet. Das Ziel ist nun noch, den 14. Tabellenplatz zu erreichen, auf dem die SpVgg Oberkotzau mit 34 Zählern angesiedelt ist. Wie bekannt, müssen nur die drei "schlechtesten" Tabellenvierzehnten der fünf Landesligen in die Relegation.
Bei einem Sieg hätten die SVler eventuell die Chance, das rettende Ufer direkt zu erreichen. Aufhorchen ließen die Buckenhofener jüngst mit dem klaren 3:0 beim Meister in Neudrossenfeld. Dabei ragten Keeper Singer, der zweifache Torschütze Schwab sowie Valeri und Eisgrub heraus. Trainer Gerlitz hat mit einem umgekrempelten und stark verjüngten Kader beim ursprünglichen Abstiegskandidaten Tolles geleistet. Neben den Langzeitverletzten muss Coach Herrmannsdörfer auf "Rot-Sünder" Stumpf verzichten, die Gebrüder Felsheim wurden nicht berücksichtigt. rr
FC Strullendorf: Mühlfriedel - Görtler, M. Finnemann, Pfister, Fricke, Oppelt, Schleicher, Herrmannsdörfer, Wenzel, Göppel, Erhardt, Blechinger, T. Bartelt
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren