Ebermannstadt

Abschied von Katharina Grill

Ebermannstadt — Mit einem von Pastoralreferentin Katharina Grill gehaltenen Wortgottesdienst in der Marienkapelle begann die Hauptversammlung des Katholischen Frauenbundes. Im Mitt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei der Hauptversammlung des Katholischen Frauenbundes verabschiedete Vorsitzende Gerti Zöbelein (rechts) die Pastoralreferentin Katharina Grill (Zweite von rechts) nach fast zwei Jahren aus ihrem Dienst. Außerdem ehrte sie (von links) Helga Vogler und Hilde Mayer für jeweils 25-jährige Treue.  Foto: fra-press
Bei der Hauptversammlung des Katholischen Frauenbundes verabschiedete Vorsitzende Gerti Zöbelein (rechts) die Pastoralreferentin Katharina Grill (Zweite von rechts) nach fast zwei Jahren aus ihrem Dienst. Außerdem ehrte sie (von links) Helga Vogler und Hilde Mayer für jeweils 25-jährige Treue. Foto: fra-press
Ebermannstadt — Mit einem von Pastoralreferentin Katharina Grill gehaltenen Wortgottesdienst in der Marienkapelle begann die Hauptversammlung des Katholischen Frauenbundes. Im Mittelpunkt standen die Ehrung langjähriger Mitglieder und die Verabschiedung der Pastoralreferentin.
So konnte Vorsitzende Gerti Zöbelein mit Hilde Mayer und Helga Vogler gleich zwei Mitglieder auszeichnen, die seit 25 Jahren dem Laiengremium angehören und ein Stück weit an dessen Erfolgsgeschichte beteiligt waren.

Die Rolle der Frau

Abschied nehmen hieß es anschließend von Katharina Grill, die sich seit September 2013 vor allem in der Familien-, Kinder- und Jugendarbeit engagiert und mit der Rolle der Frauen in der katholischen Kirche auseinandergesetzt hatte.
Die 31-jährige aus Oberösterreich stammende studierte Theologin wird ab Juli als Job-Coach für Langzeitarbeitslose in Nürnberg tätig sein. Mit einem Blumengruß und einem Erinnerungsgeschenk sagte das Frauenbund-Team um Gerti Zöbelein Adieu.
Zuvor hatte Schriftführerin Monika Bieneck im Pfarrzentrum an die Aktivitäten des derzeit 159 Mitglieder zählenden Frauenbundes erinnert.
Unter anderem nannte sie den Jahresausflug nach Tirol, verschiedene Kurztrips und Andachte, ein Karpfenessen, die Ausrichtung des Weltgebettages in der Pfarrkirche und einen Vortrag über Speiseunverträglichkeiten.

Patenkind im Senegal

Schatzmeisterin Regine Kriegl erwähnte eine Spende von 150 Euro an das Patenkind im Senegal. Die Kassenprüferin Uschi Herbach bescheinigte ihr eine ordentliche Buchführung.
Vorsitzende Gerti Zöbelein wies abschließend noch auf den Tagesflug nach Würzburg am 23. Juli und den Vortrag am 19. September im Pfarrzentrum zum Thema "Zu Fuß und ohne Geld ..." hin.
Höhepunkt im Jahresprogramm werde aber vom 8. bis 11. Oktober der Ausflug in die Lausitz sein, schloss Zöbelein die Versammlung. fra


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren