Ahorn
Ehrung 

Abend der Champions bei Spvg

Der fünffache EM-Medaillengewinner Hermann Beckering sowie das langjährige Mitglied Dieter Voit wurden mit höchsten Vereinsehren ausgezeichnet. Zahlreiche Nachwuchstalente ernteten erste Auszeichnungen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Besondere Ehrungen gingen an (v. l.) Jürgen Rückert und Hermann Beckering, denen Jürgen Wolf, Dieter Voit, Klaus Leonhardt und Zweiter Bürgermeister Wolfgang Beyer gratulierten.
Besondere Ehrungen gingen an (v. l.) Jürgen Rückert und Hermann Beckering, denen Jürgen Wolf, Dieter Voit, Klaus Leonhardt und Zweiter Bürgermeister Wolfgang Beyer gratulierten.
+1 Bild
Bei einer unbeschwerten Championsfeier, wie es der Vorsitzende der Spvg Ahorn, Klaus Leonhardt, ausdrückte, versicherte er seinen erfolgreichen Sportlern des Jahres 2016 Dank und große Wertschätzung. Besonders freute ihn, dass Jung und Alt bunt gemischt ihre Ehrungen ausgelassen feiern konnten.
In vorderster Linie stand natürlich Hermann Beckering, für den man sich in Zukunft etwas einfallen lassen müsse, meinte Leonhardt. Denn die in den Vereinsstatuten vorgesehenen Auszeichnungen habe er bereits alle erhalten. Der Leichtathlet habe in seiner Altersklasse (75 - 80 Jahre) bei der Weltmeisterschaft in Perth (Australien) Mitte November erneut kräftig zugeschlagen. Außerdem wurde der Athlet im letzten Jahr über die Strecken 100 und 200 Meter jeweils Bayerischer und Deutscher Meister. Ehrenurkunde und ein Präsent waren die Belohnung des Vereins. Zudem erhielt der bekannte Sportler aus der Hand des BLSV-Kreisvorsitzenden Jürgen Rückert die Verdienstmedaille in Gold mit Brillanten.
Diese Auszeichnung erhielt er für 40-jährige Tätigkeit an verantwortlicher Stelle im Verein (Abteilungsleiter, Trainer und Vereinsrat).
Ebenfalls eine hohe Ehrung durch den BLSV erhielt das Ehrenmitglied Dieter Voit mit der Verdienstnadel in Gold. Für 55 Jahre Vereinstreue ehrte ihn Klaus Leonhardt und verlieh ihm als jahrelangem Förderer des Vereins das "Goldene Ahornblatt".
Fast 30 Schüler und Jugendliche wurden mit Ehrenurkunden sowie mit Sportabzeichen in Gold und Silber ausgezeichnet. Bei Karate waren das für überregionale Teilnahmen Miriam Reisenhofer, Elena Gemeinhardt, Jacob Deinlein und Theresa Böhl. In der Leichtathletik-Abteilung waren es Finn Michler und Sophie Dejosez. Für die Teilnahme am Sportabzeichentag erhielten Felix Dietsch, Alexandra Liangos und Simon Rössler eine Urkunde. Das deutsche Sportabzeichen in Silber errangen Jakob Schneider, Nelly Hofmann, Anastasia Liangos, Maximillian Dietsch, Moritz Aust, Leon Pele Heisig, Rosalie Kotschy und Valentina Hess. Sportabzeichen in Gold machten Amelie Aust, Jennifer Bilz, Sophie Dejosez, Amelie Kriwanek, Victoria Kusil, Finn Michler, Maximillian Proft, Linda Taubmann, Lilly Schneiderbanger, Erik Langguth, Jürgen und Klaus Leonhardt. Dabei nahm die Familie Leonhardt bereits in der vierten Generation an der Sportabzeichen-Abnahme teil. Allein Klaus Leonhardt kann 43 Wiederholungen aufweisen. ka
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren