Kulmbach

ATS und TTC II starten in der 3. Bezirksliga

Wenn Mitte September der Startschuss für die neue Tischtennissaison 2016/17 fällt, werden in den oberfränkischen Bezirksligen 170 Mannschaften auf Punktejag...
Artikel drucken Artikel einbetten
Wenn Mitte September der Startschuss für die neue Tischtennissaison 2016/17 fällt, werden in den oberfränkischen Bezirksligen 170 Mannschaften auf Punktejagd gehen. Während 73 Herrenteams in sechs Ligen spielen, sind es 57 Damenmannschaften in fünf Bezirksligen.


Elf Teams aus sieben Kreisen

Die elf Herrenteams in der höchsten oberfränkischen Liga kommen aus sieben TT-Kreisen. Der TT-Kreis Bayreuth/Kulmbach ist mit dem Ex-Bayernligisten TTC Creußen und dem BSV Bayreuth vertreten. Während der 1. FC Bayreuth nach seinem Aufstieg in die Landesliga aufrückte, stieg der SV Mistelgau ab. Creußen schlägt erstmals am 25. September zu Hause gegen den Aufsteiger TTC Neunkirchen am Brand auf. Der BSV Bayreuth steigt am 8. Oktober mit dem Heimspiel gegen den weiteren Neuling TV Konradsreuth ein.
In der 2. Bezirksliga Ost stellt der Kreis Bayreuth/Kulmbach vier der zehn Teams. Neben den erwähnten Absteiger Mistelgau sind wie zuletzt der ATS Kulmbach und der TTC Rugendorf II mit von der Partie. Neu hinzu kommt der Aufsteiger TV Marktleugast. Gleich sieben der zehn Mannschaften kommen in der 3. Bezirksliga Bayreuth/Fichtelgebirge aus der Region. Fehlanzeige besteht bei den Damen in der Oberfrankenliga. Allerdings sollte berücksichtigt werden, dass der ATS Kulmbach in der höheren Landesliga spielt. In der 2. Bezirksliga Ost kommen von den neun Mannschaften vier aus dem Kreis Hof, zwei aus dem Kreis Kronach und drei aus dem Bereich Bayreuth/Kulmbach mit dem SV Mistelgau, dem TTC Rugendorf und dem ATS Kulmbach II.
Von diesem Trio greift Rugendorf als erstes in den Punktspielbetrieb ein, und zwar am 24. September im Heimspiel gegen den SV Hof. Gut vertreten ist der Raum Bayreuth/Kulmbach in der 3. Bezirksliga Bamberg/Forchheim/Lichtenfels/Bayreuth. Hier werden vier der neun Damenteams gestellt. Dies sind der TTC Mainleus, TSV Thurnau, TTC Rugendorf II und der SV Mistelgau II.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren