Bad Kissingen
badkissingen.inFranken.de  Bei der schwierigsten Fährtenhundeprüfung gab es in Bad Kissingen dieses Mal ein Sensationsergebnis.

99 von 100 Punkten für Nicole mit Jever

Es gibt nur sehr wenige Hundesportvereine, die alljährlich zwei und mehr Prüfungen und Ausscheidungen im Hundesport planen und ausführen können. Das von den Mitgliedern intensiv gepflegte und sehr gut...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sensationsergebnis bei der Fährtenprüfung (im Bild von links): 2. Vorsitzender Steffen Schubert mit Quendy, Fährtensiegerin Nicole Geißendörfer mit Jever, und Albert Trimbach, erprobter Fährtenleger.  Foto: Regina Bolgen
Sensationsergebnis bei der Fährtenprüfung (im Bild von links): 2. Vorsitzender Steffen Schubert mit Quendy, Fährtensiegerin Nicole Geißendörfer mit Jever, und Albert Trimbach, erprobter Fährtenleger. Foto: Regina Bolgen

Es gibt nur sehr wenige Hundesportvereine, die alljährlich zwei und mehr Prüfungen und Ausscheidungen im Hundesport planen und ausführen können. Das von den Mitgliedern intensiv gepflegte und sehr gut ausgestattete Areal des Hundesportvereins GSV Bad Kissingen Stadt und Land e.V., die reichhaltige Bewirtung, auch für Zuschauer, und die Freude am Hundesport generell, machen das hier möglich. So gibt es auch immer wieder absolute Höhepunkte in den Prüfungen zu erleben.

Heuer war es unter anderem das Sensations-Ergebnis der schwierigsten Fährtenhundprüfung (FH2), geführt von Nicole Preißendörfer vom GSV Schweinfurt, mit ihrem Malinois Jever vom Herrenberger Schloss, die zu Jubel veranlasste. 99 Punkte von 100 möglichen erreichte Nicole mit Jever auf einem vertrockneten, staubigen Acker über eine Distanz von 1,8 Kilometern. Was für eine Konzentrationsleistung für Hund und Führerin! "Wir waren sehr begeistert, so einen Lauf erleben zu dürfen", sagte der 1. Vorsitzende Ralf Reinelt bei der Preisverleihung. Und er hob hervor: Dieses Ergebnis, 99 Punkte, findet sich selbst auf einer Veranstaltung des Deutschen Hundesportverbandes höchst selten.

Überhaupt waren alle Prüflinge gut dabei: Alle haben bestanden, brachten gute bis sehr gute Ergebnisse. Die Prüfungsarten: BH-VT (Begleithund-Verkehrsteil) führte Platzwart Norbert Markard mit Amy von Rhode, einem flatcoatet Retriever, und beide bestanden. In der BGH1 schafften es Werner Scheithauer mit der Malinois-Hündin Melli und Sabrina Gomes Lopez mit dem Golden Retriever Cliff vom Wernecker-Eck, Nickname Leopold, eine gute Prüfung abzulegen.

Drei Teilnehmer führten eine FH1. Der 2. Vorsitzender Steffen Schubert mit Quendy vom Hansteinschen Schloss erreichte eine sehr gute Bewertung, wie es wohl zu erwarten war - aber nie im Voraus zu sagen ist. Elisabeth Krampert absolvierte mit ihrem Australian Shepherd Eddy ebenfalls die FH1.

Eigenwilliger Fährtenhund

Gebrauchshunde-Obmann Jörn Ewert erfreute die Zuschauer auf der Fährte mit dem immer recht eigenwilligen Fährtenhund, dem englischen Cocker Feodor vom Libellenteich. Feodor, Nickname Fio, der die ausgelegten, verschiedenartigen Suchobjekte schwanzwedelnd apportiert, auf der Hinterhand kehrt macht und zurück zur Fährte saust, bietet dabei ein besonderes Schauspiel. Leider hatten nach dem Fährtenlegen von Albert Trimbach Spaziergänger mit Hund diesen wissentlich über die Fährte laufen lassen. Es spricht für Fio, dass er sich, trotz leichter Irrungen wieder auf seine Fährte konzentrierte und ein immerhin gutes Ergebnis erbrachte.

Der Leistungsrichter Dieter Amend ist in diesem Verein über die Jahre etliche Male zum Richten dabei gewesen. Dieses Mal war es das letzte Mal, weil er in diesem Amt "in Rente" geht. Ralf Reinelt dankte ihm für seine kluge Art, Hund und Hundeführer in den unterschiedlichsten Situationen gerecht zu beurteilen und immer zu motivieren, weiter am Hund und ebenso an sich selbst zu arbeiten.

Dieter Amend lobte die immer ruhige, freundliche Stimmung bei den Prüfungen, die das Werten für Hund und Führer stets stressfrei macht. Die Urkundenverleihung für die Hundeführer und jeweils ein Futtersack für die Hunde, den Werner Scheithauer gespendet hatte, schlossen den gelungenen Prüfungstag ab. Regina Bolgen



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren