Ebing
Ebing.inFranken.de 

70 Jahre Blaskapelle Ebing

Als kleines Jubiläum bezeichnete Bernhard Groh das 70-jährige Bestehen der Blaskapelle, dass im Hof der Gastwirtschaft "Schwanen-Bräu" mit viel Musik und zahlreichen Gästen, darunter die Ebinger Ortsv...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Blaskapelle beim Jubiläumsgottesdienst  Foto: pr
Die Blaskapelle beim Jubiläumsgottesdienst Foto: pr

Als kleines Jubiläum bezeichnete Bernhard Groh das 70-jährige Bestehen der Blaskapelle, dass im Hof der Gastwirtschaft "Schwanen-Bräu" mit viel Musik und zahlreichen Gästen, darunter die Ebinger Ortsvereine, gefeiert wurde. Laut Chronik ist die Blaskapelle aber viel älter.

1948 Gründungsjahr

Bereits im Jahr 1920 beschloss der Ebinger Gemeinderat, einige Blasmusikinstrumente anzuschaffen und an junge Musiker zu verleihen. Heute beruft sich die Kapelle auf das Jahr 1948 als Gründungsjahr. Damals startete der Versuch, unter dem Namen Ebinger Blasmusik neu zu beginnen. Heute ist die Ebinger Blaskapelle ein wichtiger Kulturträger im Dorf. Undenkbar wären die vielen Feste, Prozessionen und kirchlichen Feierlichkeiten ohne die musikalische Umrahmung der Blaskapelle. Diese wichtige Rolle würdigte Domkapitular Hans-Jörg Elsner in seiner Predigt zum Festgottesdienst. "Was wäre ein Leben ohne Musik? Es wäre sang- und klanglos", betonte er. Musik könne Kraft und Trost schenken, in Zeiten der Freude und der Trauer. Es gebe eine enge Verknüpfung zwischen Musik und dem Glauben. Blas- und Schlaginstrumente seien bereits in hebräischer Zeit im Tempel erklungen. Auch heute noch erklänge die Musik zum Lob Gottes. Der Domkapitular erinnerte an die Gründung der Ebinger Blaskapelle im Jahr 1948, unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg. Schon damals sei man in Ebing der Meinung gewesen, dass Materielles allein zu wenig ist im Leben eines Dorfes. Er sprach abschließend einen großen Dank an die Mitglieder der Kapelle aus, für die Musik bei kirchlichen Festen, im Gottesdienst und bei Prozessionen.

Beim anschließenden Frühschoppen konnten sich die Jubiläumsgäste vom Können der Kapelle überzeugen. Sie wurden mit Blasmusik vom Feinsten unterhalten. Für die Marktgemeinde gratulierte Bürgermeister Bruno Kellner. Er sprach von sehr vielen Festen in Ebing, die zu 90 Prozent musikalisch von der Blaskapelle umrahmt würden. Im Landkreis Bamberg gebe es über 170 Kapellen und Musikgruppen, ohne die die fränkische Kultur nicht denkbar wäre.

Stolz auf Kapellen

Er sei stolz und glücklich über die vier Musikkapellen in der Marktgemeinde. Kellner lobte die Jugendarbeit und wünschte für die nächsten 70 Jahre alles Gute. Ihm antwortete Dirigent Ludwig Derra, dass es immens wichtig sei, dass die Gemeinde hinter ihren Musikern stehe. Die Blaskapelle habe 70 Jahre bei jedem Fest gute Laune verbreitet, bedankte sich Birgit Erk, die Vorsitzende des Ortskulturrings. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren