Bamberg
Spende

5000 Euro an Lebenshilfe

Die Betreuung eines behinderten Kindes ist für die Eltern oft eine schwere, kräfteraubende Aufgabe. Da immer mehr Kinder und Jugendliche mit Behinderung in ihren Familien aufwachsen und nicht in Pfleg...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Betreuung eines behinderten Kindes ist für die Eltern oft eine schwere, kräfteraubende Aufgabe. Da immer mehr Kinder und Jugendliche mit Behinderung in ihren Familien aufwachsen und nicht in Pflegeeinrichtungen, sind die betroffenen Familien oft an der Grenze ihrer Belastung. Human aktiv, das Hilfswerk der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland e.V., hat in diesem Jahr den Förderschwerpunkt, diese Familien zu entlasten und zu unterstützen. Michael Hemm, der die Offene Behindertenarbeit der Lebenshilfe Bamberg leitet, hat hierfür ein Projekt ins Leben gerufen, wobei auch die Eltern Unterstützung finden, deren familienentlastende Maßnahmen nicht von den Krankenkassen finanziert werden. Mit diesem Projekt soll das Ziel umgesetzt werden, dass Kinder und Jugendliche mit Behinderung in der Stadt Bamberg in den Bereichen Freizeit, Sport, kulturelle Bildung und Kultur teilhaben können.

Wolfgang Amschler, Bezirksvorsteher der Neuapostolischen Kirche, überreichte jetzt hierfür einen Scheck über 5000 Euro. Klaus Gallenz, seit Jahrzehnten ehrenamtlicher Vorstand der Lebenshilfe Bamberg, freute sich: "Ein tolles Instrument, um den Eltern mit behinderten Kindern eine Auszeit zu gönnen." red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren