Oberküps
oberküps.inFranken.de 

500 Euro kommen kranken Mädchen zugute

"Diese Krankheit ist nicht heilbar. Man kann sie nur lindern", sagt Stefan Zahnleiter und blickt zu seiner Tochter Elli. Die Vierjährige ist der Grund für das Treffen der Zahnleiters aus Gundelsheim m...
Artikel drucken Artikel einbetten
Hans Gaar, Andreas Voll, Stefan Zahnleiter, Elli, Mutter Sabrina und René Freitag (v. l.) freuen sich über die 500-Euro-Spende für die Erforschung einer seltenen Krankheit. Foto: Martina Drossel
Hans Gaar, Andreas Voll, Stefan Zahnleiter, Elli, Mutter Sabrina und René Freitag (v. l.) freuen sich über die 500-Euro-Spende für die Erforschung einer seltenen Krankheit. Foto: Martina Drossel

"Diese Krankheit ist nicht heilbar. Man kann sie nur lindern", sagt Stefan Zahnleiter und blickt zu seiner Tochter Elli. Die Vierjährige ist der Grund für das Treffen der Zahnleiters aus Gundelsheim mit den Vertretern des Kulturvereins Oberküps.

Das etwas schüchtern dreinblickende Mädchen leidet an der seltenen, weitgehend unerforschten Hautkrankheit lamellärer Ichthyose, deren Betroffene sich in einem Selbsthilfeverein organisieren. Der Kulturverein hatte seine Veranstaltung an Weihnachten zugunsten des Selbsthilfevereins initiiert und es kamen 500 Euro zusammen.

"Das Geld wird in die Forschung fließen", erklärt der Vater. Dass die Oberküpser, durch eine kleine Gundelsheimerin inspiriert, für diese seltene Krankheit sammelten, kam nicht von ungefähr: Andreas Voll, Vorstandsmitglied des Kulturvereins, ist Arbeitskollege Zahnleiters. "Wir wünschen uns nur, dass Elli Kind sein darf - ohne stundenlange Pflege": Dieser Satz der Eltern des Mädchens geht durch Mark und Bein. mad



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren