Hammelburg

50 neue Arbeitsplätze in der Werkstatt

Hammelburg — Rund 4,2 Millionen Euro wird es für die Modernisierung einer Werkstatt für behinderte Menschen und ihre Erweiterung um 50 neue Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderu...
Artikel drucken Artikel einbetten
Hammelburg — Rund 4,2 Millionen Euro wird es für die Modernisierung einer Werkstatt für behinderte Menschen und ihre Erweiterung um 50 neue Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung in Hammelburg geben, kündigt Bayerns Sozialministerin Emilia Müller an.
Die umfassende Teilhabe von Menschen mit Behinderung sei eines ihrer zentralen Anliegen - dazu gehöre ganz selbstverständlich auch die Teilhabe am Arbeitsleben. Werkstätten für behinderte Menschen würden hier einen wichtigen Beitrag leisten, denn sie geben denjenigen Beschäftigung, denen der allgemeine Arbeitsmarkt nur geringe Chancen bietet.


256 Einrichtungen in Bayern

"Es freut mich daher sehr, dass wir den Verein ,Lebenshilfe für Behinderte‘ Hammelburg bei der Modernisierung der Werkstatt für behinderte Menschen mit rund 200 Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung in Hammelburg und ihre Erweiterung um 50 Plätze mit insgesamt bis zu 4,224 Millionen Euro unterstützen können", so Emilia Müller. In Bayern ermöglichen 256 Werkstätten Menschen mit zum Teil schwersten Behinderungen Erwerbstätigkeit. Der Freistaat Bayern unterstützt die Schaffung bedarfsgerechter Werkstattplätze mit Mitteln der Ausgleichsabgabe. Menschen mit schwerer Behinderung, die eine Werkstatt für behinderte Menschen nicht besuchen können, können in Förderstätten beschäftigt und gefördert werden. red


Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.