Haßfurt
Jubiläum

50 Jahre nach dem Abitur

Die drei Abiturklassen des Jahrgangs 1969 trafen sich, um das 50. Jubiläum zu feiern. Genau vor 50 Jahren legten 62 Abiturienten die Reifeprüfung am Gymnasium Haßfurt ab. Ab 1960 besuchten sie das Gym...
Artikel drucken Artikel einbetten
Max Bauer (rechts) zeigten den einstigen Abiturienten die heute modernen Klassenzimmer. Die alte Kreidetafel hat ausgedient. Foto: privat
Max Bauer (rechts) zeigten den einstigen Abiturienten die heute modernen Klassenzimmer. Die alte Kreidetafel hat ausgedient. Foto: privat

Die drei Abiturklassen des Jahrgangs 1969 trafen sich, um das 50. Jubiläum zu feiern. Genau vor 50 Jahren legten 62 Abiturienten die Reifeprüfung am Gymnasium Haßfurt ab. Ab 1960 besuchten sie das Gymnasium im Herrenhof. 1967 erfolgte der Umzug in den Dürerweg, wo 1969 das Abitur abgelegt wurde.

Hermann Koch organisierte seitdem in größeren Zeitabständen Klassentreffen, die immer gut besucht waren. Sehr viele Klassenkameraden kamen wieder von weither aus ganz Deutschland angereist, um das Jubiläum zu feiern.

So läuft Schule heute

Zuerst trafen sich die Teilnehmer im Regiomontanus-Gymnasium am Tricastiner Platz, wo Schulleiter Max Bauer in einer interessanten Führung seinen Gästen das Haus erklärte.

In den letzten 50 Jahren hat sich viel getan. Moderne Klassenzimmer sind den Erfordernissen der Zeit angepasst. In fast allen Räumen hat die herkömmliche Tafel ausgedient. Moderne Technik hat Einzug gehalten. Bauer erklärte seinen Zuhörern, wie heute das Abitur abläuft. Einige Baustellen, die nicht zu übersehen waren, werden die räumliche Situation des Gymnasiums verbessern.

Der Besuch des "Silberfisch"- Gebäudes mit großer Mensa und Raum für Theater- und Musikaufführungen rundete die Führung ab. Am späten Nachmittag ging es zum Landhotel Rügheim, wo es bei schönem Wetter möglich war, im Freien zu sitzen.

Die Teilnehmer hatten sich viele Erlebnisse aus der Schulzeit und von ihrem jetzigen Leben zu erzählen, sodass bis weit nach Mitternacht keine Langeweile aufkam.

In Königsberg schaute man sich noch den Bürgerwehr-Marsch an. Organisator Hermann Koch lud schon zum nächsten Klassentreffen ein, das 2022, also in einem kürzeren Abstand, stattfinden soll. Dies wurde mit Begeisterung aufgenommen, wie die Organisatoren mitteilten.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren