Reundorf
reundorf.inFranken.de  Beim Liederabend der Harmonie Seubelsdorf in Reundorf wurde Hildegard Weberpals ausgezeichnet.

50 Jahre gesungen

Zu einem eindrucksvollen Erlebnis gestaltete sich der vom Gesangverein Harmonie Seubelsdorf organisierte Lieder- und Ehrungsabend in der Maintalhalle von Reundorf, zu dem Vorsitzender Manfred Niewelt ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Reinhard Höppel (hinten von links) vom Sängerkreis Coburg, Kronach, Lichtenfels und Manuela Söllner für die Sängergruppe Maintal sowie Manfred Niewelt, Vorsitzender des Gesangvereins Harmonie Seubelsdorf, beglückwünschten Hildegard Weberpals (vorne) zur Auszeichnung für 50-jähriges Singen. Fotos: Alfred Thieret
Reinhard Höppel (hinten von links) vom Sängerkreis Coburg, Kronach, Lichtenfels und Manuela Söllner für die Sängergruppe Maintal sowie Manfred Niewelt, Vorsitzender des Gesangvereins Harmonie Seubelsdorf, beglückwünschten Hildegard Weberpals (vorne) zur Auszeichnung für 50-jähriges Singen. Fotos: Alfred Thieret
+1 Bild

Zu einem eindrucksvollen Erlebnis gestaltete sich der vom Gesangverein Harmonie Seubelsdorf organisierte Lieder- und Ehrungsabend in der Maintalhalle von Reundorf, zu dem Vorsitzender Manfred Niewelt auch die Gastchöre aus Obersdorf und Neuensee und das Flötenensemble des Evangelischen Bildungswerks eingeladen hatte.

Musikalisch begrüßte die Harmonie unter der Leitung von Dorothea Lintzmeyer die Besucher mit dem Lied "Wir grüßen euch alle" von Valentin Rathgeber, der von 1711 bis 1729 im Kloster Banz als Pater lebte und als Komponist von Kirchenmusikwerken und Liedern Bedeutung erlangte. Nach der gesanglichen Einstimmung stellte der heimische Gesangverein mit dem ersten Programmlied die Bedeutung des Gesangs heraus, dass nämlich ein Lied, so wie eine Brücke, Berg und Tal überwinden, Menschen verbinden, ihnen Freude vermitteln und ihr Herz erwärmen kann, und setzte seinen Liedzyklus fort mit einem Hymnus auf das Lied nach der Melodie von "Plaisir d'amour".

Der Gesangverein Obersdorf packte unter der Leitung von Ingrid Müller gleich in seinen ersten Liedvortrag eine Lebensweisheit, die die Menschen öfters beachten sollten: "Schaue mit frohem Blick nach vorne und nicht zurück, denn mit Zufriedenheit kommt auch das Glück". Anschließend brachten die Sänger mit "Morgenwanderung" ein Loblied auf die Schöpfung Gottes zu Gehör.

Frohe Klänge und frohe Lieder hatte sich der mit zwei Frauen verstärkte Männergesangverein Liederkranz Neuensee unter der Leitung von Manuela Söllner entsprechend seinem ersten Lied als Motto gesetzt. Es folgte dann ein eher tiefsinniges Lied mit dem Inhalt, dass sich das Glück so schnell wenden kann, wie die Nacht den Tag ablöst.

Dorothea Lintzmeyer trat nicht nur als Chorleiterin in Erscheinung, sondern sie sorgte auch mit dem achtköpfigen Flötenensemble des Evangelischen Bildungswerks für Abwechslung, von "Bonjour mon coeur" des Renaissance-Komponisten Orlando di Lasso bis zu dem Song "What a wonderful world", den einst Louis Armstrong bekannt machte.

Die zweite Bürgermeisterin Sabine Rießner zeigte sich in ihrem Grußwort vom festlichen Rahmen des Konzertes beeindruckt. Sie gab der Hoffnung Ausdruck, dass die Gesangvereine wieder auf mehr Nachwuchs zählen könne. Der evangelische Pfarrer Ralph-Peter Zettler stellte seine Ansprache unter das Psalmwort "Singt dem Herrn ein neues Lied", wobei er nicht nur die menschlichen Stimmen, sondern auch die Instrumente mit einbezog.

Die Pause wurde genutzt, um mit Hildegard Weberpals ein Mitglied für 50-jähriges aktives Singen zu ehren. In seiner Laudatio stellte der stellvertretende Vorsitzende des Sängerkreises Coburg-Kronach-Lichtenfels, Reinhard Höppel, ihre lange Tätigkeit als zweite und erste Vorsitzende der Sängergruppe Maintal besonders heraus. Im Namen des Sängerkreises dankte Höppel Weberpals für all das, was sie über Jahrzehnte für die Sängerbewegung, den Sängerkreis, die Sängergruppe und ihren Heimatverein Harmonie Seubelsdorf leistete. Für 60-jährige passive Mitgliedschaft im Verein ehrte Manfred Niewelt, der Vorsitzende des Seubelsdorfer Gesangvereins, Willy Pöhner, der in jungen Jahren aktiver Sänger war und seit zwei Jahren wieder den Chor unterstützt.

Mit drei sinnesfrohen Liedern im Hinblick auf das Frühlingserwachen der Natur, der Aufforderung "Sing mit uns ein frohes Lied" und dem Dank über einen schönen Tag begann der musikalische zweite Teil mit dem Gesangverein Obersdorf. Der Liederkranz Neuensee folgte mit dem stimmungsvollen "Abendfrieden", dem wunderschönen Filmhit "Die Rose" von Bette Middler und dem altbekannten Volkslied "Die Gedanken sind frei". Die Harmonie Seubelsdorf schloss den zweiten Teil mit einer Rosen-Trilogie ab.

Der Beifall der Zuhörer bestätigte schließlich den Titel des Schlussliedes des gastgebenden Vereins, "Ein schöner Tag zu Ende geht". Alfred Thieret

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren