Ramsthal
Kommersabend

50 Jahre Eigenheimer

Die Eigenheimervereinigung Ramsthal feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Im Rahmen eines Kommersabends wurde Rückblick auf die Entwicklung der Vereinigung gehalten. Vorsitzender Werner Lieb...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Ehrenzeichen in Silber vom Verband haben (von links) Dietmar Seufert, Werner Liebenstein (Ehrenzeichen in Gold), Karin Schmidt, Claudia Meierl und Dietmar Seufert erhalten.
Das Ehrenzeichen in Silber vom Verband haben (von links) Dietmar Seufert, Werner Liebenstein (Ehrenzeichen in Gold), Karin Schmidt, Claudia Meierl und Dietmar Seufert erhalten.
Die Eigenheimervereinigung Ramsthal feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Im Rahmen eines Kommersabends wurde Rückblick auf die Entwicklung der Vereinigung gehalten. Vorsitzender Werner Liebenstein trug die Chronik vor und stellte das vielfältige Engagement des Vereins dar. Der Gründung des Vereins ging eine rege Mitgliederwerbung durch Verantwortliche auf Bezirks- und Landesebene voraus, die 65 Hausbesitzer persönlich ansprachen.


Vorteile durch Mitgliedschaft

Alfred Lordick und Ernst Feser stellten damals zu Ramsthal fest: "Schöne Siedlung am Hang, Einzelhäuser, teilweise Straßenbau vorhanden." Am 25. Mai 1968 war die Gründungsversammlung im Gasthaus Metzler. Walter Warmuth wurde als erster Vorsitzender gewählt. Stellvertreter und Kassier war Ernst Kuhn, Richard Reusch war Schriftführer, und Otto Kaufmann fungierte als Straßenkassier. Zum Revisor wurde Hans Klier gewählt. Zwei Jahre nach Gründung hatte der Verein bereits 70 Mitglieder, und 1979 wurden 106 Mitglieder gezählt.
Die Mitglieder konnten einige Vorteile durch den Verein nutzen. So ermöglichten Sammelbestellung bei Heizöl und Gartenmaterial einen Einkauf zu vergünstigten Konditionen. Der angeschaffte Vertikutierer steht den Mitgliedern für einen Minimalbetrag zur Verfügung. Auch eine jährliche Feuerlöscherüberprüfung wird durch den Verein angeboten. Eine weitere bedeutende Leistung ist die in der Mitgliedschaft eingeschlossene Haus- und Grundstückhaftpflicht und der Zugang zu weiteren günstigen Versicherungen durch Gruppenkonditionen. Der Verband informiert die Mitglieder zu vielen Fragen rund um Grundstück, Haus und Besitz. Auch in Ramsthal wurden immer wieder einmal Vorträge zu diversen Themen angeboten. Aktuell engagiert sich die Eigenheimervereinigung auf Landesebene stark für die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge. Nach Liebenstein hat der Verein aktuell 155 Mitglieder.
Im Grußwort merkte Georg Grempler als Mitglied des Landesvorstandes Bayern an: "Wir tun viel Gutes - aber wir sprechen nicht darüber." Er bezeichnete die Eigenheimervereinigung als eine "Art von Bürgerinitiative". Den Aktiven in Ramsthal dankte er für den teilweise langjährigen Einsatz. Als Vertreterin des Landrates überbrachte Monika Horcher die Glückwünsche des Landkreises, und Bürgermeister Alfred Gündling gratulierte dem Verein und dankte den Aktiven für ihren Einsatz. hla
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren