Kronach

48 Jahre als Porzellanmaler gearbeitet

Neuses — In seinem Heimatort Neuses, wo er geboren und aufgewachsen ist, vollendete Max Schmidt nun sein 90. Lebensjahr. Seine Familie gratulierte besonders herzlich zum runden Wie...
Artikel drucken Artikel einbetten
Jubilar Max Schmidt (Vierter von rechts) im Kreise seiner Familie, darunter Ehefrau Christine (Zweite von links). Auch Diakon Jürgen Fischer (Mitte) und Zweite Bürgermeisterin Angela Hofmann (links) reihten sich in die Schar der Gratulanten ein. Foto: privat
Jubilar Max Schmidt (Vierter von rechts) im Kreise seiner Familie, darunter Ehefrau Christine (Zweite von links). Auch Diakon Jürgen Fischer (Mitte) und Zweite Bürgermeisterin Angela Hofmann (links) reihten sich in die Schar der Gratulanten ein. Foto: privat
Neuses — In seinem Heimatort Neuses, wo er geboren und aufgewachsen ist, vollendete Max Schmidt nun sein 90. Lebensjahr. Seine Familie gratulierte besonders herzlich zum runden Wiegenfest. Mit Ehefrau Christine ist er bereits seit 1948 verheiratet. Aus der Ehe gingen Tochter Barbara und Sohn Georg hervor. Den Lebensunterhalt für die Familie verdiente Max Schmidt mit seiner fast fünf Jahrzehnte lang währenden Tätigkeit als Porzellanmaler bei der Firma Rosenthal.
Das Geburtstagskind hält mehreren örtlichen Vereinen die Treue. So gratulierte Erster Vorsitzender Lothar Steinke im Namen des SV Neuses und Jürgen Seubold für den Gesangverein "Edelweiß". Auch die Feldgeschworenenvereinigung hatte eine Abordnung entsandt, um die eigenen, aber auch die Glückwünsche von Minister Markus Söder vom zuständigen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat zu übermitteln. Die Glückwünsche der Pfarrgemeinde überbrachte Diakon Jürgen Fischer. Zweite Bürgermeisterin Angela Hofmann gratulierte namens der Lucas-Cranach-Stadt.
Auch viele Gratulanten aus der Nachbarschaft schlossen sich den guten Wünschen beim gemütlichen Beisammensein im Garten der Familie an. Dort ist Max Schmidt in seinem Element. Kleinere Gartenarbeiten erledigt er auch mit 90 Jahren noch immer selbst. Am Tagesgeschehen ist er sehr interessiert. So ist er mit dem Rollator regelmäßig im Dorf unterwegs und hält sich mit der Tageszeitung auf dem Laufenden. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren