Weisendorf
Sportabzeichen

43 Weisendorfer beweisen ihre Fitness

Im vergangenen Jahr haben 22 Jugendliche und 21 Erwachsene aus der Gemeinde Weisendorf ihre Fitness unter Beweis gestellt: Sie erwarben das Deutsche Sportabzeichen. Gottfried Probst, Zweiter Vorsitzen...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Zahl der Kinder und der Erwachsenen hielt sich ziemlich die Waage. Foto: Richard Sänger
Die Zahl der Kinder und der Erwachsenen hielt sich ziemlich die Waage. Foto: Richard Sänger

Im vergangenen Jahr haben 22 Jugendliche und 21 Erwachsene aus der Gemeinde Weisendorf ihre Fitness unter Beweis gestellt: Sie erwarben das Deutsche Sportabzeichen. Gottfried Probst, Zweiter Vorsitzender der TSG, sowie die Prüfer Fritz Dietsch und Josef Segschneider überreichten im Sitzungsaal des Rathauses die insgesamt 43 Sportabzeichen.

"Heinrich Süß ist der sportlichste Bürgermeister, den wir bisher hatten", erklärte Probst und händigte dem Bürgermeister das siebte Abzeichen in Gold aus. Als Vorbilder stellte Probst auch den 83-jährigen Heiner Albrecht heraus, der das Sportabzeichen 42-mal ablegte, sowie Gerhard Freunscht, der erblindete Behindertenbeauftragte des Marktes Weisendorf, der 38-mal dabei war. Probst bedankte sich bei der TSG für die Übernahme der Kosten für Urkunden und Abzeichen sowie bei Bürgermeister Süß, der für die Kinder und Jugendlichen einen Gutschein für das Freizeitbad Atlantis spendierte. Er betonte, dass das Schwimmen für Kinder und Jugendliche sehr wichtig und ein ganz besonderes Thema sei.

Jürgen Strässer, Vorsitzender der TSG, hob die Zusammenarbeit mit der Gemeinde heraus und forderte die Teilnehmer auf, sich in diesem Jahr wieder zu beteiligen. "Macht Werbung für das Sportabzeichen und bringt im Mai Freunde, Verwandte und Bekannte mit, damit wir die Zahl 50 überschreiten." sae

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren