Tettau
Fussball

43 Treffer zum Sportfest des TSV 1860 Tettau

Das Sportfest des TSV Tettau begann mit den Herrenspielen. Der SV Kehlbach unterlag der SG Lauenstein mit 3:5. Als dreifacher Torschütze für die SG zeichnete sich in dieser abwechslungsreichen Begegnu...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das C-Junioren-Turnier beim TSV Tettau gewann die JFG Grün-Weiß Frankenwald (grüne Trikots).  Foto: Peter Gerold
Das C-Junioren-Turnier beim TSV Tettau gewann die JFG Grün-Weiß Frankenwald (grüne Trikots). Foto: Peter Gerold

Das Sportfest des TSV Tettau begann mit den Herrenspielen. Der SV Kehlbach unterlag der SG Lauenstein mit 3:5. Als dreifacher Torschütze für die SG zeichnete sich in dieser abwechslungsreichen Begegnung Constantin Tröbs aus.

Dem TSV Tettau merkte man gegen die eine Klasse tiefer spielende SG aus Schwürbitz, die harte Vorbereitung an. Spielerisch lief noch nicht alles rund. Erst ein Doppelschlag in Hälfte 2 brachte dem TSV den erwarteten 4:2-Erfolg. Torschützen für den TSV: Justin Sari, Benjamin Eschrich, Philip Müller und David Schmidheisler.

Für scheinbar klare Verhältnisse sorgte im Spiel 3 der FC Hirschfeld gegen die SG Teuschnitz/Wickendorf (5:2). Jedoch fiel das Ergebnis etwas zu deutlich aus, denn das junge Team um Trainer Rüdiger Fischer zeigte einen technisch sehr guten Fußball und eine reife Spielanlage. Die Schiedsrichter Frank Tragelehn und Uwe Dietrich hatten mit den Partien keinerlei Probleme.

Beim Jugendtag war viel Betrieb auf dem Sportgelände, und den Zuschauern präsentierten sich viele junge Talente, welche mit 22 Toren begeisterten. Bei den D-Junioren folgten der Einladung die Spieler vom FC Saalfeld und der JFG Rennsteig. Die JFG um Trainer Timo Ehrhardt spielten über die gesamte Spielzeit (zweimal 30 Minuten) überlegenen, technisch guten Fußball, und der starke Torwart Till Neubauer musste beim 3:0-Sieg nur selten eingreifen.

Den Pokal der C-Junioren (Kleinfeld) sicherte sich der starke 2004er Jahrgang von der JFG GW Frankenwald, gefolgt von der JFG Rennsteig und der JFG Rodach-Main. Im Endspiel konnten die Rennsteigkicker lange Zeit mithalten. Den Unterschied machte jedoch der starke Kapitän Luan Vogel aus. Er erzielte alle Treffer zum verdienten 3:0 für die JFG GW Frankenwald. Schiedsrichter der Partien waren Manfred Rapprich und David Schmidheisler.

Einen besonderen Leckerbissen bot das B-Juniorenspiel zwischen dem FC Kronach und dem FC Coburg, der mit dem 2004er Bayernligajahrgang der Einladung folgte. In dieser Partie hatte Referee Rosenbaum alle Hände voll zu tun, denn dieses Spiel bot Rasse, Klasse und verbissen

geführte Zweikämpfe. Die körperlich robusteren Kronacher wurden von ihrem Trainer Frank Gareis gut auf das starke Kombinationsspiel der jungen Vestekicker eingestellt und so entwickelte sich ein spannendes, kampfbetontes Juniorenspiel, in dem sich der FC Coburg knapp mit 3:2 durchsetzte. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren