Ludwigsstadt
ludwigsstadt.inFranken.de 

40 Jahre Begeisterung fürs Fischen

Der Sportfischereiverein Rennsteig e.V. Ludwigsstadt beging sein 40-jähriges Bestehen und ehrte im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Messer/Zipfel zahlreiche langjährige Vereinsmitglie...
Artikel drucken Artikel einbetten
Diese Mitglieder halten dem Sportfischereiverein Rennsteig bis zu 30 Jahre lang die Treue.
Diese Mitglieder halten dem Sportfischereiverein Rennsteig bis zu 30 Jahre lang die Treue.

Der Sportfischereiverein Rennsteig e.V. Ludwigsstadt beging sein 40-jähriges Bestehen und ehrte im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Messer/Zipfel zahlreiche langjährige Vereinsmitglieder. Vorsitzender Mario Papst dankte allen Mitgliedern, die sich im Jahre 1979 zur Gründung entschlossen hatten, allen voran dem ehemaligen Vorstand Alfred Jungkunz, der dann auch auf die Geschichte des Vereins zurückblickte.

Die Wurzeln des Vereins liegen in einem Vorbereitungskurs auf die staatliche Fischereiprüfung Ende der 70er Jahre. Jochen Heß, der den Kurs im Gasthaus "Roter Adler" leitete, könne als Vereinsgründer angesehen werden, so Jungkunz. Die Fischereiprüfung verlief erfolgreich, bei dem anschließenden gemeinsamen Umtrunk im Gasthaus einigte man sich darauf, auch angespornt durch die Erzählungen von Jochen Heß, einen Verein zu gründen. Am 25. April wurde der Verein im "Roten Adler" aus der Taufe gehoben. Er zählte zur Gründung 28 Mitglieder.

Das erste Vereinsgewässer war der Trogen- und Bärenbach, der mit großem Aufwand von Vereinsmitgliedern beispielsweise mit Staustufen hergerichtet wurde, um das Angeln zu ermöglichen. So konnte man schon Mitte 1979 in Ludwigsstadt angeln gehen. Im Herbst 1980 begann man mit dem Bau einer Teichanlage, die im Frühjahr 1981 fertiggestellt wurde. 1987 wurde Richtfest für die Fischerhütte gefeiert. So wurde die Grundlage für die erfolgreiche Entwicklung des Vereins gelegt.

Bürgermeister und Gründungsmitglied Gert Bayerlein erklärte, dass sich ein Teil der Gründung auch im Ludwigsstadter Rathaus abgespielt habe, da einige Unwägbarkeiten zu beseitigen waren und man die Hilfe der Regierung von Oberfranken in Anspruch nehmen musste. Die Stadt habe also auch einen kleinen Anteil am diesjährigen Jubiläum.

In seinem Bericht beziffert Mario Papst den Mitgliederstand mit 156. Im vergangenen Jahr habe man wieder die Monatsversammlungen eingeführt. Auch in diesem Jahr stehen einige Arbeitseinsätze an der Teichanlage an. Es wurden 50 Tagesfahrten und 53 Jahreskarten verkauft. 26 Erwachsene und neun Jugendliche nahmen am Pokalangeln teil. Am Königsangeln beteiligten sich 25 Erwachsene und acht Jugendliche. Ein großer Erfolg war das Teichfest, man hatte ein volles Haus. Der Vereinsausflug nach Regensburg war gelungen.

Veranstaltungswart Albert Bätz blickte ebenfalls auf ein gelungenes Jahr zurück und dankte Helfern der Arbeitseinsätze für ihr Engagement. Gewässerwart Thomas Söllner erklärte, dass man für rund 3100 Euro Fische gesetzt habe, darunter über 600 Forellen und 24 Aale sowie 100 Barsche und Rotaugen. Gefangen wurden u. a. 411 Forellen, 45 Karpfen, zwei Hechte, sechs Zander. Durch den trockenen Sommer habe man von Mitte Juni bis August keine Forellen setzen können.

Jugendwart Manuel Herrmann nannte in seinem Bericht das Jugendzeltlager mit 15 Teilnehmern. Dabei erhielten die Kinder u.a. Einblicke ins Fliegenfischen, das Verhalten der Jugendliche sei tadellos gewesen. Am 2. November habe man die Lehranstalt in Aufseß besucht und einen Rundgang mitgemacht, sowie das Museum besucht. Kassier David Martin bedankte sich bei seinem Vorgänger im Amt, Alfred Donner, von dem er aus gesundheitlichen Gründen den Posten im vergangenen Jahr übernommen hatte. Alfred Donner sei seit 33 Jahren Vereinsmitglied und war in verschiedenen Funktionen tätig. "Wenn er gebraucht wird, ist er da", so David Martin.

Im Anschluss nahm man einige Neuwahlen unter der Leitung von Karl-Heinz Kirsch vor. Zu Beisitzern wurden Julian Reuther, Frank Ehrhardt und Sven Wilhelm gewählt. Im Verfehlungsausschuss sind Bernd Fehn, Manfred Söllner und Julian Trautschold. Vertrauensmann bleibt Alfred Jungkunz. Kassenprüfer sind Gerold Richter und Thomas Zwosta.

Bürgermeister Timo Ehrhardt gratulierte zu 40 Jahren Erfolgsgeschichte Sportfischereiverein Rennsteig e.V. Ludwigsstadt. Bemerkenswert sei, dass man schon damals die gesamte Rennsteigregion im Blick hatte, was der Vereinsname verrät. "Was ihr gearbeitet habt und geleistet habt, ist sehenswert und lobenswert", richtete er das Wort an die Adresse von Alfred Jungkunz und Mario Papst. 156 Mitglieder sei eine stolze Zahl. Er dankte dem Verein für die Bereicherung des Vereinslebens und das Angebot des Vereins auf dem Weihnachtsmarkt. Da Teichfest sei eine feste Einrichtung im Veranstaltungsangebot der Stadt, die in dem schönen Ambiente der Vereinsteichanlage stattfinde. vs



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren