Lichtenfels
lichtenfels.inFranken.de  Roland Jetschina und Robert Groh sind bei der DLRG aktiv.

40 Jahre am, im und auf dem Wasser

Mit acht Jahren brachte er sich selbst das Schwimmen bei, und das machte ihm so viel Spaß, dass er es auch anderen vermitteln wollte. Mit zwölf Jahren trat Roland Jetschina der Deutschen Lebens-Rettun...
Artikel drucken Artikel einbetten
Seit vier Jahrzehnten für die Sicherheit im, am und auf dem Wasser im Einsatz: Landrat Christian Meißner (rechts) überreichte Robert Groh (2.v.re.) und Roland Jetschina (2.v.li.) von der DLRG Burgkunstadt die Ehrenzeichen am Bande. DLRG-Vorsitzender Werner Schneider ging auf die langjährigen Verdienste der aktiven Schwimmer ein.  Foto: Heidi Bauer/landratsamt
Seit vier Jahrzehnten für die Sicherheit im, am und auf dem Wasser im Einsatz: Landrat Christian Meißner (rechts) überreichte Robert Groh (2.v.re.) und Roland Jetschina (2.v.li.) von der DLRG Burgkunstadt die Ehrenzeichen am Bande. DLRG-Vorsitzender Werner Schneider ging auf die langjährigen Verdienste der aktiven Schwimmer ein. Foto: Heidi Bauer/landratsamt

Mit acht Jahren brachte er sich selbst das Schwimmen bei, und das machte ihm so viel Spaß, dass er es auch anderen vermitteln wollte. Mit zwölf Jahren trat Roland Jetschina der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) bei. Robert Groh hat schon in der Schule seine Leidenschaft fürs Schwimmen entdeckt, und auch er wollte seine Freude daran und an einer sinnvollen Freizeitgestaltung gerne weitergeben: Seit 40 Jahren sind die beiden Burgkunstadter dem Ortsverband der DLRG treu und vor allem auch äußerst aktiv.

Lob vom Landrat

Für ihre vier Jahrzehnte währende aktive Dienstzeit überreichte ihnen Landrat Christian Meißner das Ehrenzeichen am Bande: "Ich habe großen Respekt vor Ihren Leistungen", zollte der Landrat den Jubilaren Lob und Anerkennung. Er zeigte sich erfreut, dass der Freistaat Bayern dieses Engagement mit einem staatlichen Ehrenzeichen honoriere und dass er dieses im Auftrag des Staatsministers des Innern, für Sport und Integration zwei weiteren Landkreisbürgern überreichen konnte.

In ihrem Leitbild habe sich die DLRG verpflichtet, Ertrinkungsfälle zu verhindern und verantwortlich dazu beizutragen, die Sicherheit der Menschen im, am und auf dem Wasser zu gewährleisten. Dies hätten die zwei Burgkunstadter vorbildlich getan und damit einen unschätzbaren Dienst für die Allgemeinheit geleistet. Dafür dankte Landrat Meißner im Namen des Kreistags und der Landkreisbürger und betonte, wie wichtig es sei, dass es im Landkreis so gut ausgebildete Rettungsschwimmer gibt.

Der Vorsitzende der DLRG Burgkunstadt, Werner Schneider, würdigte die Verdienste der langjährigen Aktiven im Detail. Er gab auch einen kurzen Überblick, in welchen Bereichen die DLRG engagiert ist, so beispielsweise im Rahmen eines Pilotprojektes in der Schwimmausbildung. Allein im vergangenen Jahr habe man 460 Kindern und Jugendlichen das Schwimmen beigebracht. Besonders hob er die gute Zusammenarbeit mit den Schulen hervor und dass es dank der Projekte immer wieder Nachwuchskräfte gebe.

Schneider stellte heraus, dass die DLRG Burgkunstadt auch bei Rettungs- und Hochwassereinsätzen stets zur Stelle sei und über entsprechendes Gerät und Fachleute verfüge. Robert Groh ist einer von vier Lehrscheininhabern der DLRG Burgkunstadt. Neben dem Rettungsschein verfügt er über einen Tauch- und den Bootsführerschein. Darüber hinaus ist er Funker und Festwirt, "und die gute Seele im Verein, was er alles geleistet hat, ist einfach beachtlich", sagte der Vorsitzende in seiner Laudatio.

Roland Jetschina fungiert als Bootsführer sowie Wachleiter und organisierte lange Zeit die Wachdienste im Kunomare Burgkunstadt. Darüber hinaus war er einer der ersten Strömungsretter in Bayern. Der DLRG-Vorsitzende dankte den Geehrten auch im Namen der Stadt Burgkunstadt und überreichte ebenfalls Präsente. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren