Erlangen

38-Jähriger geht auf Polizei los

Am Montag nach 20 Uhr wollte ein 38-jähriger Erlanger in einem Supermarkt noch seine Einkäufe tätigen. Nachdem ihm das Personal zu verstehen gab, dass der Supermarkt bereits geschlossen hatte, ging er...
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Montag nach 20 Uhr wollte ein 38-jähriger Erlanger in einem Supermarkt noch seine Einkäufe tätigen. Nachdem ihm das Personal zu verstehen gab, dass der Supermarkt bereits geschlossen hatte, ging er unvermittelt auf einen der Mitarbeiter los. Dabei schubste er den Mann rücklings in ein Regal. Auch gegenüber der hinzugerufenen Polizeistreife zeigte sich der Mann aggressiv und wollte sich seiner Festnahme durch eine Flucht entziehen. Nachdem ihn die beiden Beamten an der Flucht hinderten, schlug er auch auf einen Polizeibeamten ein. Nach längerer Gegenwehr konnte der Mann schließlich gefesselt und zur Dienststelle gebracht werden. Nachdem er mit 2,00 Promille erheblich alkoholisiert war, ordnete eine Richterin eine Blutentnahme an. Anschließend wurde der Mann aufgrund seiner weiterhin anhaltenden Aggressivität in eine Fachklinik untergebracht. pol

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren