Laden...
Schweinfurt

3700 Euro Strafe für FC Schweinfurt

Artikel drucken Artikel einbetten

Schweinfurt — Das Sportgericht Bayern des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat den Regionalligisten FC Schweinfurt 05 wegen Verletzung der Platzdisziplin zu einer Geldstrafe in Höhe von 3700 Euro verurteilt.
Am letzten Spieltag der Regionalliga Bayern-Saison 2013/14 (am Samstag, 24. Mai) wurden beim über den Abstieg entscheidenden Heimspiel gegen den SV Heimstetten in der 85. Spielminute im Schweinfurter Fanblock Feuerwerkskörper gezündet. Schiedsrichter Benjamin Cortus unterbrach daraufhin die Partie. Während der Spielunterbrechung wurden weitere Knallkörper der unverbesserlichen Fans gezündet. Gegen das Urteil kann der FC Schweinfurt 05 Berufung einlegen. ct
Verwandte Artikel