Forchheim
Autobahn

28-Jähriger flüchtet und gibt dann auf

Mit mehreren Anzeigen muss ein junger Autofahrer rechnen, der am Samstag auf der A 73 versucht hat, vor einer Polizeikontrolle zu flüchten. Die Polizeistrei...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit mehreren Anzeigen muss ein junger Autofahrer rechnen, der am Samstag auf der A 73 versucht hat, vor einer Polizeikontrolle zu flüchten.
Die Polizeistreife der Fahndungs- und Kontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg wollte den Hyundai-Fahrer gegen 16 Uhr an der Anschlussstelle Forchheim-Süd kontrollieren. Eindeutige Anhaltesignale missachtete der 28-jährige Fahrer.
Er beschleunigte und verließ an der Anschlussstelle Baiersdorf-Nord die Autobahn. Dabei touchierte der Hyundai-Fahrer auch die Schutzplanken in der Ausfahrt.


Rücksichtslos durch Baiersdorf

Der Flüchtende sorgte für mehrere Gefährdungen durch verkehrswidriges, rücksichtsloses und zu schnelles Fahren, vorrangig in einem Wohngebiet in Baiersdorf, wobei hier auch Fußgänger gefährdet wurden. Letztendlich gab der Mann auf und die Polizei konnte die beiden Insassen kontrollieren.
Der Grund für die Flucht war dann schnell gefunden: Der 28-Jährige war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Außerdem wurde im Fahrzeug ein Einhandmesser gefunden und sichergestellt. Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht Zeugen, die Hinweise geben können beziehungsweise durch den roten Hyundai gefährdet wurden. Kontakt: Telefon 0951/9129-510. pol
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren