Welitsch
Trachtenkirchweih

27 Tanzpaare halten in Welitsch das Brauchtum hoch

Die Volkstanzgruppe Welitsch und der Frankenwald freuen sich auf die zünftige Einhaltkerba in Welitsch mit Plantanz und traditionellem Trachtenumzug. Der Stolz der Volkstanzgruppe sind die vielen Trac...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Jüngsten machen beim Brauchtumserhalt mit. Foto: K.- H. Hofmann
Die Jüngsten machen beim Brauchtumserhalt mit. Foto: K.- H. Hofmann

Die Volkstanzgruppe Welitsch und der Frankenwald freuen sich auf die zünftige Einhaltkerba in Welitsch mit Plantanz und traditionellem Trachtenumzug. Der Stolz der Volkstanzgruppe sind die vielen Trachtenpaare. So werden auch heuer wieder zwölf Kinderpaare und 15 Erwachsenen-Tanzpaare zum Plantanz einziehen und unter den Klängen des Musikvereins Pressig ihre einstudierten fränkischen Traditionstänze vorführen.

Erster Höhepunkt wird aber der Festgottesdienst am Sonntag, 28. Juli, um 9 Uhr in der St.-Anna- Kirche sein. Dem wird eine Kirchenparade um 8.45 Uhr vorangehen. Der Kirchweihgottesdienst wird festlich umrahmt vom Männerchor der Sängerrunde Welitsch, Leitung Hans Konrad, und dem Frauenchor "SingAmoll", Leitung Michaela Scherbel. Zum Gotteshaus wird die Kirchenparade musikalisch vom Musikverein Pressig, Leitung Dominik Richter, begleitet.

Nach einer St.-Anna-Andacht um 14 Uhr in der Kirche, geht es zum Plantanz auf dem Festplatz neben der Kirche. Das Podium um eine Linde ist prachtvoll geschmückt und verziert und bietet einen festlichen Rahmen für fränkische Folklore. Im herrlichen Ambiente des Festplatzes neben der Kirche, umrahmt von einer herrlichen Kulisse von fränkischen Schieferhäusern und dem Tettaubach, befindet sich das vor einigen Jahren von der Volkstanzgruppe erbaute Tanzpodium, in dessen Mitte eine prachtvolle Linde Schatten bietet.

Monatelang haben die Tanzpaare ihre Tänze unter Leitung des erfahrenen Vortänzer-Ehepaares vom Brauchtumsverein Alt-Kronach, Monika und Günter Tschernitschek, einstudiert. Das Ehepaar stellt sich der Volkstanzgruppe Welitsch seit Jahren für das Einüben der Tänze zur Verfügung, denn jedes Jahr kommen auch immer wieder neue Kinder, auch aus anderen Orten zur Volkstanzgruppe dazu und wollen Tradition und Brauchtum mit erhalten.

Die Einhaltkerba bietet aber auch ein ansprechendes Rahmenprogramm. Schon am Freitag, 26. Juli, ist Kerba-Auftakt um 20 Uhr mit Kirchweih-Session, powered bei "Take me". Am Samstag, 27. Juli, findet das beliebte Bulldogtreffen ab 11 Uhr statt, ist Festbetrieb mit Kaffee und Kuchen. Um 20 Uhr ist Kirchweihtanz mit "Gitty und Rainer". Am Sonntagabend ab 20 Uhr spielt zum Kirchweihtanz mit "Halli Galli mit Axel und Wöff".

Zum Kirchweihausklang am Montag, 29. Juli, ab 20 Uhr macht die Stadtkapelle Teuschnitz noch mal Stimmungsmusik und wird den Welitscher Festplatz zum Beben bringen. Die im Jahr 1984 gegründete Volkstanzgruppe sorgt seither jährlich mit ihren rund 90 Mitgliedern für ein traditionelles Trachten-Kirchweih-Spektakel. Vorsitzende Heidi Fahnert ist richtig happy, wenn sie informieren kann, dass wieder insgesamt 27 Zechpaare (Kinder und Erwachsene) den Plantanz gestalten, "also genau genommen haben wir 55 Tänzerinnen und Tänzer", sagt sie strahlend. eh

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren