Bad Kissingen
Im Hotel

27-Jährige randaliert: Polizist verletzt

Unterstützung von der Polizei benötigten am Sonntagmittag Angestellte eines Hotels in der Frühlingstraße bei der Durchsetzung eines Hausverbotes. Wie das Polizeipräsidium Unterfranken meldet, hatte ei...
Artikel drucken Artikel einbetten

Unterstützung von der Polizei benötigten am Sonntagmittag Angestellte eines Hotels in der Frühlingstraße bei der Durchsetzung eines Hausverbotes. Wie das Polizeipräsidium Unterfranken meldet, hatte eine 27-Jährige wenige Stunden nach dem Einchecken in das Hotel begonnen zu randalieren.

Da sie dem ausgesprochenen Hausverbot nicht Folge leistete, holten die Hotelangestellten Beamte der Polizei Bad Kissingen.

Ziemlich betrunken

Die junge Frau hatte erst am Sonntagmorgen ihr Zimmer bezogen, als sie bereits wenige Stunden später anfing, erheblich alkoholisiert zu randalieren. Nachdem die 27-Jährige nicht bereit war, das Hotel zu verlassen, zogen die Mitarbeiter eine Streife der Polizei Bad Kissingen hinzu.

Polizisten gekratzt

Auch gegenüber den Polizeibeamten zeigte sie sich ausgesprochen uneinsichtig und weigerte sich, das Hotel zu verlassen. Bei dem Versuch, sie mit leichtem unmittelbaren Zwang zum Gehen zu veranlassen, leistete die junge Frau erheblichen Widerstand. Bei der anschließenden Fahrt zur Polizeiinspektion Bad Kissingen fügte sie einem Polizisten leichtere Kratzwunden zu.

Ins Bezirkskrankenhaus

Da die psychische Verfassung auf eine Fremd- und Eigengefährdung schließen ließ, brachte die Polizei Bad Kissingen die 27-Jährige in einem Bezirkskrankenhaus unter.

Nach der Zahlung einer Sicherheitsleistung für das zu erwartende Strafverfahren konnte die junge Frau am Montagmittag wieder auf freien Fuß gesetzt werden, schreibt das Polizeipräsidium Unterfranken abschließend in seinem Pressebericht. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren