Lahm bei Lichtenfels

2640 Kilogramm Fräsasphalt zu viel

Der Fahrer eines Sattelzuges musste sich am Mittwochmittag auf der Kreisstraße LIF  22 einer Verkehrskontrolle unterziehen, da die Polizei den Verdacht hatte, dass er zu viel geladen hatte. Dies bestä...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Fahrer eines Sattelzuges musste sich am Mittwochmittag auf der Kreisstraße LIF  22 einer Verkehrskontrolle unterziehen, da die Polizei den Verdacht hatte, dass er zu viel geladen hatte. Dies bestätigte sich beim Wiegen. Bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 40 Tonnen war der Sattelzug mit 2640 Kilogramm Fräsasphalt überladen. Dies kostet den 46-jährigen Fahrer 80 Euro und er erhält einen Punkt in Flensburg.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren