Laden...
Lichtenfels
Gewahrsamnahme

26-Jähriger mit dem Kopf gegen Gitterstäbe und Wand

Einen unangenehmen Einsatz mussten die Beamten der Polizei-Inspektion Lichtenfels am Sonntagabend fahren, die gegen 21.45 Uhr zu einem Beziehungsstreit zwischen einem amtsbekannten Pärchen gerufen wur...
Artikel drucken Artikel einbetten

Einen unangenehmen Einsatz mussten die Beamten der Polizei-Inspektion Lichtenfels am Sonntagabend fahren, die gegen 21.45 Uhr zu einem Beziehungsstreit zwischen einem amtsbekannten Pärchen gerufen wurden. Die beiden Streithähne konnten auf der Straße an der Einmündung der Kronacher Straße in die Dr.-Martin-Luther-Straße angetroffen werden und stritten lautstark.

Schon in Wohnung ausgerastet

Die 21-Jährige gab an, dass ihr 26-jähriger Freund zuvor in der Wohnung ausgerastet sei, Gegenstände herumgeworfen und ihr Handy widerrechtlich an sich genommen hätte.

Im Verlauf des Streits verletzte sich die junge Frau leicht an Knie und Arm.

Da sich der alkoholisierte 26-Jährige nicht beruhigen ließ und deutliche Stimmungsschwankungen erkennbar waren, sollte er zur Unterbindung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und zur Polizei-Inspektion Lichtenfels gebracht werden. Dagegen wehrte er sich jedoch vehement, trat und schlug um sich und beleidigte die eingesetzten Polizisten mit derben Kraftausdrücken.

In psychiatrische Einrichtung

Im Haftraum angekommen, schlug der 26-Jährige wiederholt mit dem Kopf gegen die Gitterstäbe und die Wand, so dass er nur unter ärztlicher Zuhilfenahme beruhigt werden konnte. Anschließend wurde der junge Mann in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.

Es hagelt Anzeigen

Der 26-Jährige erhält unter anderem Anzeigen wegen Beleidigung, Diebstahl, Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren