Marktzeuln

24 Schützen legten an

Marktzeuln — Beim traditionellen "Anschießen" der Schützengesellschaft 1820 Marktzeuln wetteiferten 24 Schützen um die besten Ergebnisse im Kleinkaliberschießen. Hierbei wurde mit ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Preisträger des Anschießens der Schützengesellschaft Marktzeuln (von links): Thomas Wagner, Jan Wagner, Herbert Rebhan, Gundi Rebhan, Elfriede Linz, Heinz Dauer und der Schützenmeister Ulrich Haderlein  Foto: privat
Die Preisträger des Anschießens der Schützengesellschaft Marktzeuln (von links): Thomas Wagner, Jan Wagner, Herbert Rebhan, Gundi Rebhan, Elfriede Linz, Heinz Dauer und der Schützenmeister Ulrich Haderlein Foto: privat
Marktzeuln — Beim traditionellen "Anschießen" der Schützengesellschaft 1820 Marktzeuln wetteiferten 24 Schützen um die besten Ergebnisse im Kleinkaliberschießen. Hierbei wurde mit dem Kleinkalibergewehr auf 50 Meter stehend angestrichen geschossen. Gewertet wurden der beste Tiefschuss auf Glück-und Adlerscheibe sowie die Serie aus beiden. Auf der Wurstscheibe erhielt jeder Schütze einen Preis in Form von Schinken oder Würsten und bei der Hilde-Gruber-Scheibe konnte der beste Schütze für ein Jahr den mit seinem Namen eingravierten Pokal erringen.
Zur Preisverteilung im neuen Schützenhaus begrüßte Schützenmeister Ulrich Haderlein ein volles Haus und überreichte außer den Geldpreisen auch den Pokal an den leider nicht anwesenden Schützen Wilfried Flieger. Die ersten fünf Gewinner der jeweiligen Scheiben: Glücksscheibe Tief, Adlerscheibe Tief: 1. Ulrich Haderlein 53,8 Teiler, 1. Wilfried Flieger 33,6 Teiler, 2. Jan Wagner 66,5 Teiler, 2. Gundi Rebhan 147 Teiler; 3. Elfriede Linz 94,1 Teiler, 3. Elfriede Linz 179 Teiler; 4. Herbert Rebhan 127,6 Teiler, 4. Frank Breuer 199,1 Teiler; 5. Manfred Heim 178,7 Teiler, 5. Thomas Wagner 201,2 Teiler.
Meisterscheibe (kombiniert aus Glück- und Adler): 1. Elfriede Linz 100,8 Ringe, 2. Wilfried Flieger 99,1 Ringe, 3. Thomas Wagner 98,0 Ringe, 4. Herbert Rebhan 97,8 Ringe, 5. Heinz Dauer 96,8 Ringe. Hilde-Gruber-Pokalscheibe, Wurstscheibe: 1. Wilfried Flieger 221,3 Teiler (Pokal), 1. Wilfried Flieger 92,8 Teiler; 2. Herbert Rebhan 316,0 Teiler, 2. Heinz Dauer 171,8 Teiler; 3. Elfriede Linz 372,8 Teiler, 3. Elfriede Linz 290,9 Teiler; 4. Michael Linz 416,0 Teiler, 4. Thomas Wagner 348,8 Teiler; 5. Thomas Wagner 451,4 Teiler , 5. Heidrun Rebhan 399,7 Teiler. Christine Przybyla

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren