Wallenfels
Wallenfels.infranken.de 

2018 Spielpause auf der Freilichtbühne

Zur Jahreshauptversammlung der Theaterfreunde Wallenfels konnte die Vorsitzende Birgit Brehl neben zahlreichen Mitgliedern auch Bürgermeister Jens Korn begrüßen. Nach "Sallys Saloon" im Jahr 2016 hatt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zur Jahreshauptversammlung der Theaterfreunde Wallenfels konnte die Vorsitzende Birgit Brehl neben zahlreichen Mitgliedern auch Bürgermeister Jens Korn begrüßen.
Nach "Sallys Saloon" im Jahr 2016 hatte man im vergangenen Jahr "Ne kleine Macke hat doch Jeder" gespielt. Das aus Alt und Jung bestehende Ensemble lief unter der Regie von Gisela Düthorn wieder zur Hochform auf. Die Rollen waren optimal besetzt und jeder Akteur legte seine eigene Persönlichkeit hinein. Belohnt wurde man wieder von einem begeisterten Publikum. Die Premiere war ausverkauft und auch die zweite Vorstellung sehr gut besucht.
Dieses Jahr wird eine Spielpause eingelegt, um wieder in den ursprünglich geplanten zweijährigen Spielrhythmus außerhalb der Fußballmeisterschaften zu gelangen.
Einen Teil des Erlöses möchten die Theaterfreunde in diesem Jahr als Spenden weitergeben. So wurde beschlossen, Vereine zu fördern, die aktive Jugendarbeit leisten.
Das Projekt "Schloßbergkapelle" wird seit Vereinsbeginn begleitet und wird jetzt auch wieder begünstigt. Bernhard Gleich erklärte, dass bereits Ende 2017 gemeinsam mit der Stadt Wallenfels angestrebt wurde, die Schloßbergkapelle nachts anzustrahlen, und zwar mit Solarleuchten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten funktioniert mittlerweile die Bestrahlung.
Außerdem ist beabsichtigt, eine neue Sitzgruppe zu spendieren, die von Albert Zeuß gebaut werden soll. Nachdem dadurch die Kosten nicht so hoch kommen, soll noch eine neue Sitzbank mit Dach für die Schwedenbrücke gekauft werden.
Geplant ist außerdem, eine Waldschneise freizulegen, um einen besseren Ausblick auf die Kapelle zu erhalten. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren