Eggolsheim

20 000 Euro für die Schleuse 94

Eggolsheim — Einen Fördervertrag in Höhe von 20 000 Euro hat der Ortskurator der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) Reinhold Schöpf an den Vorsitzenden des Fördervereins "Schle...
Artikel drucken Artikel einbetten
Claus Schwarzmann (2.v.r.) freut sich über den Spendenscheck.  Foto: Erlwein
Claus Schwarzmann (2.v.r.) freut sich über den Spendenscheck. Foto: Erlwein
Eggolsheim — Einen Fördervertrag in Höhe von 20 000 Euro hat der Ortskurator der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) Reinhold Schöpf an den Vorsitzenden des Fördervereins "Schleuse 94", Stefan Pfister übergeben.
Damit stehen neben den Förderungen für die Sandsteininstandsetzung an dem historischen Schleusenbauwerk vom Landkreis, der Oberfranken- und der Zukunftsstiftung der Sparkasse sowie aus dem Leader-Programm der EU weitere Mittel zum Erhalt des Denkmals zur Verfügung. Schöpf erläuterte bei der Übergabe an der Schleuse, dass die DSD eine private gemeinnützige Stiftung ist, die ihre Mittel etwa zur Hälfte aus Geldern der Glücksspirale von Lotto Bayern und zur anderen Hälfte aus Spenden erhält.

Besonders großer Hub

"Seit ihrer Gründung 1985 hat die Deutschen Stiftung Denkmalschutz über 4000 Denkmale mit über 500 Millionen Euro unterstützt", sagte der Ortskurator.
Der Fördervertrag mit 20 000 Euro fließt nicht in die Eigenmittel des Vereins ein, sondern gilt als Eigenkapital. Das ist wichtig, damit die bewilligten Fördersummen nicht gekürzt werden. Die Schleuse 94 wurde von der DSD ausgewählt, weil sie eine der zentralen Schleusenanlagen im Regnitztal war. Sie hatte einen besonders großen Hub.
Heute ist die Kammerschleuse trockengelegt, Mechanik und Holztore sind nicht mehr vorhanden. Die Wasserstraße wurde nach Kriegszerstörung 1950 trockengelegt, weil sie aufgrund ihrer geringen Ausmaße schlussendlich unrentabel war. Die Schleuse 94 gehört zu den über 270 Projekten, die die private Denkmalstiftung allein in Bayern fördert. Dafür dankte Bürgermeister Claus Schwarzmann (BB) Kurator Reinhold Schöpf und den Bezirksleiter von Lotto Bayern, Hennes Hubert.

Mathias Erlwein

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren