Laden...
LKR Haßberge

2:1 in 89. Minute

Fussball-Kreisliga Schweinfurt 2  Der FC Neubrunn schlug den TSV Prappach knapp. Bei der SG Eltmann gab es ein 2:2-Unentschieden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit einem Seitfallzieher holt der Prappacher Lukas Winzig (links) den Ball im eigenen Strafraum dem Neubrunner Rene Rottmann (rechts) vom Kopf, der auf seine Torchance lauert.  Foto: Günther Geiling
Mit einem Seitfallzieher holt der Prappacher Lukas Winzig (links) den Ball im eigenen Strafraum dem Neubrunner Rene Rottmann (rechts) vom Kopf, der auf seine Torchance lauert. Foto: Günther Geiling
Kreis Haßberge — In Neubrunn und Eltmann ging es gestern Abend um Punkte in der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2. Während der FC Neubrunn den Aufsteiger TSV Prappach nach dessen überzeugendem Start mit 2:1 bezwang, trennten sich die SG Eltmann und der TV Haßfurt mit einem 2:2-Unentschieden.
FC Neubrunn -
TSV Prappach 2:1

Der Aufsteiger aus Prappach stellte sich in Neubrunn erneut in einer sehr guten Form vor, doch musste er schon in der 16. Minute das 1:0 durch Hümmer hinnehmen. Nach diesem Treffer war Prappach immer wieder im Angriff, doch Zählbares sprang nicht heraus. Auf der anderen Seite verpasste es Neubrunn nachzulegen. So ging es mit diesem Ergebnis in die Pause. Nach dem Wechsel machte Prappach noch mehr Druck, denn der TSV wollte unbedingt den Ausgleich erzielen, und dieser gelang auch in der 68. Minute durch Kraft. Nun war der Gast am Drücker, doch die FCN-Abwehr stand sicher. Erst in den letzten Minuten kam dann wieder Neubrunn auf, und als sich schon alles auf das 1:1 eingestellt hatte, schaffte Sauer in der 89. Minute doch noch das 2:1 und stellte damit den etwas glücklichen Heimsieg sicher.
SG Eltmann - TV Haßfurt 2:2
Von Beginn an war der TV Haßfurt die bessere Mannschaft, denn Eltmann fand einfach nicht ins Spiel. So durfte die SG froh sein, dass auf beiden Seiten kaum Torchancen heraussprangen. Vor der Pause gab nur eine, und die nutzte Franek in der 45. Min. zum 0:1. Nach dem Wechsel kam dann Eltmann wie ausgewechselt aus der Kabine und machte mächtig Druck. So gelang Kandler in der 53. Minute der Ausgleich, und Gebhardt setzte sich in der 57. Minute durch und schoss zum 2:1 ein. Nun aber drehte sich das Spiel wieder, und der TV Haßfurt kam wieder besser zurecht. Ein Foulelfmeter von Franek in der 75. Minute führte zum 2:2. Danach hätte der TV Haßfurt das Spiel noch klar gewinnen können, doch er vergab die besten Möglichkeiten. Am Ende konnte Eltmann mit dem Punkt sehr zufrieden sein. sp

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren