Michelau

18 000 Euro Spenden durch Kürbisse

Holger Köhler von der Baumschule in Michelau kann es noch gar nicht glauben: Zehn Jahre sind bereits vergangen, seit er mit seinem Team das erste Mal Kürbis...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Wühlmäuse des Gartenbauvereins Neuensee halfen mit ihren Eltern bei der Ernte der Benefizkürbisse. Foto: privat
Die Wühlmäuse des Gartenbauvereins Neuensee halfen mit ihren Eltern bei der Ernte der Benefizkürbisse. Foto: privat
Holger Köhler von der Baumschule in Michelau kann es noch gar nicht glauben: Zehn Jahre sind bereits vergangen, seit er mit seinem Team das erste Mal Kürbisse angebaut und die Erlöse aus dem Verkauf an gemeinnützige Zwecke gespendet hat. Seither kamen über 18 000 Euro Spendengelder zusammen.
Am letzten Mittwoch war es auch dieses Mal wieder soweit - Tausende Zierkürbisse wollten geerntet werden. Auf seinen Feldern zwischen Michelau und Schney kamen Köhler diesmal die Wühlmäuse des Gartenbauvereins Neuensee mit ihren Eltern zuhilfe.
Erstehen kann man die diesjährige Ernte hauptsächlich an zwei Terminen: Beim Korbmarkt in Lichtenfels gab es die erste Chance. Wer die verpasst hat, muss nicht traurig sein, denn am 1. und 2. Oktober werden die Kürbisse auch am Herbstmarkt auf der Ernstfarm Coburg angeboten.
Während der Verkaufsstand am Korbmarkt durch das BRK-Mehrgenerationenhaus Michelau (MGH) und durch die Baumschule selbst besetzt war, sucht Holger Köhler noch Helfer für den Herbstmarkt in Coburg.
Und noch etwas ist neu: "Auch wir wollen dem Plastik den Kampf ansagen! Wir bitten alle unsere Kunden, Körbe oder Ähnliches mitzubringen, um Plastiktüten zu vermeiden", betont Köhler.
Die Erlöse gehen auch dieses Jahr wieder an das Mehrgenerationenhaus Michelau und an den "Verein Freunde für Asien e.V." aus Rödental.


Besonderes Jubiläumsangebot

Da so ein Zehnjähriges nichts Alltägliches ist, spendet Köhler zusätzlich noch drei seiner wertvollsten Formschnittbäume, die zwischen 20 und 45 Jahre alt sind. Den Zuschlag erhält bei dieser Auktion laut Köhler jeweils der Höchstbietende bei einem Mindestgebot von 100 Euro.
Informationen zu den Bäumen und zur Kürbisaktion erhalten Interessierte in der Baumschule Köhler unter Tel. 09571/88717 oder im BRK-Mehrgenerationenhaus Michelau unter Tel. 09571/959031. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren