Schneckenlohe
schneckenlohe.inFranken.de 

167 Hühner und Tauben ausgestellt

Zum 95. Vereinsjubiläum führte der Schneckenloher Kleintierzuchtverein gemeinsam mit dem Kleintierzuchtverein Schmölz eine Lokalschau durch. 167 Hühner und Tauben präsentierten sich den zahlreichen Be...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Pokalgewinner und Ehrengäste bei der Lokalschau der Kleintierzuchtvereine Schneckenlohe und Schmölz mit (von rechts) Heiko Fugmann, Willi Kestel, Mareike Stumpf, Adolf Dötschel, Ulrich Schmidt, dem Schneckenloher Vorsitzenden Horst Stumpf, dem Zweiten Kreisvorsitzenden Norbert Wittmann, Alfred Sünkel, Stefan Schreiber, Lars Reinhardt, Armin Dötschel, Stefan Eckert, Ausstellungsleiter Robert Stumpf, Helmut Eckert, Bürgermeister Knut Morgenroth und der Schmölzer Vorsitzenden Anita Barnikol ...
Die Pokalgewinner und Ehrengäste bei der Lokalschau der Kleintierzuchtvereine Schneckenlohe und Schmölz mit (von rechts) Heiko Fugmann, Willi Kestel, Mareike Stumpf, Adolf Dötschel, Ulrich Schmidt, dem Schneckenloher Vorsitzenden Horst Stumpf, dem Zweiten Kreisvorsitzenden Norbert Wittmann, Alfred Sünkel, Stefan Schreiber, Lars Reinhardt, Armin Dötschel, Stefan Eckert, Ausstellungsleiter Robert Stumpf, Helmut Eckert, Bürgermeister Knut Morgenroth und der Schmölzer Vorsitzenden Anita Barnikol Foto: Hühnlein

Zum 95. Vereinsjubiläum führte der Schneckenloher Kleintierzuchtverein gemeinsam mit dem Kleintierzuchtverein Schmölz eine Lokalschau durch. 167 Hühner und Tauben präsentierten sich den zahlreichen Besuchern.

Ausstellungsleiter Robert Stumpf und Vorsitzender Horst Stumpf erhielten gleich zu Beginn viel Lob für ihre gute Arbeit vom Zweiten Kreisvorsitzenden Norbert Wittmann. "Mich freut es sehr, dass ihr so gut mit Schmölz und ihrer Vorsitzenden Anita Barnikol zusammenarbeitet. Eure Ausstellung kann sich sehen lassen", so Wittmann. Schirmherr Knut Morgenroth bezeichnete die Tierschauen als Höhepunkte des Vereinsjahres. "Man tritt an, um sich der Konkurrenz zu stellen. Um die gezüchteten Tiere - artgerecht aufgezogen, täglich umsorgt und gut gepflegt - mit tadellosem Aussehen zu präsentieren", ergänzte Knut Morgenroth.

Die Landesverbandsprämie des Verbandes der Bayerischen Rassegeflügelzüchter erhielten Robert und Eva-Maria Stumpf auf Hühner und Horst Stumpf auf Tauben. Pokale auf Hühner wurden an Stefan Schreiber, Heiko Fugmann, Wolfgang Sünkel, Stefan Eckert, Mareike Stumpf und Luis-Paul Stumpf vergeben. Für Tauben gingen diese an Alfred Sünkel, Helmut Eckert, Ulrich Schmidt, Armin Dötschel und Adolf Dötschel.

Die höchste Bewertung "Vorzüglich" erreichte die Zuchtgemeinschaft Robert und Eva-Maria Stumpf (auf Zwerg-Rheinländer), Luis-Paul Stumpf (Antwerpener Bartzwerge), Alfred Sünkel (Mährische Strasser), Dieter Koch (Luchstauben), Zuchtgemeinschaft Ralf und Björn Schulze (Deutsche Modeneser) und Horst Stumpf (Thüringer Schildtauben).

Die Bewertung "Hervorragend" erhielten die Tiere von Wolfgang Sünkel (Zwerg-Brahma), zweimal Stefan Eckert (Deutsche Wyandotten), die Zuchtgemeinschaft Robert und Eva-Maria Stumpf (Zwerg-Rheinländer), zweimal Luis-Paul Stumpf (Bantam), zweimal Luis-Paul Stumpf (Antwerpener Bartzwerge), Dieter Koch (Luchstauben), Ulrich Schmidt (Schönheitsbrieftaube), zweimal die Zuchtgemeinschaft Ralf und Björn Schulze (Deutsche Modeneser), Adolf Dötschel (Thüringer Flügeltauben), dreimal Horst Stumpf (Thüringer Schildtauben), dreimal Adolf Dötschel (Thüringer Schildtauben), und Jürgen Sigmund (Trommeltauben). red

Bildunterschrift:

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren