Langensendelbach
langensendelbach.inFranken.de 

1500 Euro für den ASB

Der Verwaltungsleiter Klaus Kainer und Sebastian Beetz von der Geschäftsleitung des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) Forchheim freuten sich über eine Spende von 1500 Euro. Den symbolischen Spendenschec...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei der Scheckübergabe (von links): Klaus Kainer (ASB), Vizebürgermeister Mathias Kern, Bürgermeister Oswald Siebenhaar und Kreisrat Richard Gügel. Sie übergaben die Spende in den Räumen des Rathauses Langensendelbach an den Arbeiter-Samariter-Bund. Foto: Karl Heinz Wirth
Bei der Scheckübergabe (von links): Klaus Kainer (ASB), Vizebürgermeister Mathias Kern, Bürgermeister Oswald Siebenhaar und Kreisrat Richard Gügel. Sie übergaben die Spende in den Räumen des Rathauses Langensendelbach an den Arbeiter-Samariter-Bund. Foto: Karl Heinz Wirth

Der Verwaltungsleiter Klaus Kainer und Sebastian Beetz von der Geschäftsleitung des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) Forchheim freuten sich über eine Spende von 1500 Euro. Den symbolischen Spendenscheck aus dem Adventskonzert "Weihnachten für Alle" in der St.-Peter-und-Paul-Kirche in Langensendelbach übergab Altbürgermeister und Kreisrat Richard Gügel zusammen mit Bürgermeister Oswald Siebenhaar (CSU) in den Räumen des Rathauses an das engagierte Team des Arbeiter-Samariter-Bundes aus Forchheim.

Der Erlös aus dem Konzert kommt jedes Jahr bedürftigen Familien im Landkreis Forchheim zugute. "Es freut mich ganz besonders, dass wir die wichtige und vor allem ehrenamtliche Arbeit der Wohlfahrtsverbände unterstützen können", betonte Richard Gügel. Seit zehn Jahren organisiert Gügel das Adventskonzert, das jedes Jahr an einem anderen Ort im Landkreis Forchheim stattfindet.

Die Not ist groß

Mit dieser Spende soll bedürftigen Familien geholfen werden, die Freude am Weihnachtsfest zu erleben. "Wir werden die Spenden an die Schwächsten in unserer Gesellschaft verteilen", versprach Klaus Kainer und ergänzte: "Es ist unvorstellbar, wie viele Menschen es gibt, die nicht aus dem Vollen schöpfen können. Deshalb ein herzliches Dankeschön an die vielen Spender in Langensendelbach." wi

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren