Marktleugast
marktleugast.infranken.de  Die Raiffeisenbank Oberland zeigte sich großzügig.

15 000 Euro helfen den Feuerwehren

Die Raiffeisenbank Oberland eG hat 15 000 Euro an die 19 aktiven Freiwilligen Feuerwehren aus ihrem Geschäftsbereich gespendet. Aus allen Wehren hatten sich...
Artikel drucken Artikel einbetten
Unser Bild zeigt (vorne im Bild von links) den Vorstandsvorsitzenden der Raiffeisenbank Oberland eG Ralph Goller, der zusammen mit Vorstand Peter Girndt (rechts) eine Spende an den Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Walberngrün, Kreisbrandmeister Yves Wächter (Mitte), übergab, mit den Vertretern aller 19 Wehren. Foto: Klaus-Peter Wulf
Unser Bild zeigt (vorne im Bild von links) den Vorstandsvorsitzenden der Raiffeisenbank Oberland eG Ralph Goller, der zusammen mit Vorstand Peter Girndt (rechts) eine Spende an den Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Walberngrün, Kreisbrandmeister Yves Wächter (Mitte), übergab, mit den Vertretern aller 19 Wehren. Foto: Klaus-Peter Wulf
Die Raiffeisenbank Oberland eG hat 15 000 Euro an die 19 aktiven Freiwilligen Feuerwehren aus ihrem Geschäftsbereich gespendet. Aus allen Wehren hatten sich die Vorsitzenden oder Kommandanten in der Marktleugaster Hauptstelle versammelt, um die Geldgaben aus den Händen des Vorstandsvorsitzenden Ralph Goller und Vorstandes Peter Girndt entgegenzunehmen.
"Da die Freiwilligen Feuerwehren mit ihrem großen ehrenamtlichen Engagement sehr viel für unsere Sicherheit und außerdem zur Erhaltung der Infrastruktur unserer Region tun, sind sie in diesem Jahr an der Reihe. Wir dürfen heute aus dem unserer Bank zur Verfügung stehenden Zweckertrag des Gewinnsparvereins eine finanzielle Zuwendung an alle aktiven Feuerwehren übergeben", sagte Vorstandsvorsitzender Ralph Goller. Die Raiffeisenbank Oberland sehe die Förderung und Unterstützung der Vereine, Kirchen und sozialen Einrichtungen innerhalb ihres Geschäftsgebietes als gesellschaftliche Aufgabe an.
"Wir haben in den letzten fünf Jahren rund 100 000 Euro ausgeschüttet und damit bereits alle Sportvereine, Frankenwald-Ortsgruppen, Schützenvereine, sowie Gesang- und Musikvereine und sonstige Vereinigungen sowie Schulen, Kindergärten, Altenheime und Kirchen erreicht." Auch öffentliche Projekte zum Aufbau und zur Entwicklung des Fremdenverkehrs im Oberland habe man unterstützt, sagte der Vorstandsvorsitzende und betonte: "Wir möchten mit unseren Spenden zur Erhaltung der Strukturen und damit letztendlich zur Erhaltung der Lebensqualität in unserem Oberland beitragen."
Wofür die Wehren das Geld ausgeben, bleibt ihnen überlassen. "Die Freude ist groß bei allen Wehren, dass sich die Raiffeisenbank so großzügig zeigt. Ihr Geschäftsgebiet geht über die Kulmbacher Landkreisgrenzen hinaus und wir als Feuerwehren helfen auch stets, wo es erforderlich ist", sagte der Kreisbrandmeister und 1. Kommandant der Feuerwehr Walberngrün, Yves Wächter, der sich im Namen aller Wehren bedankte.
Er machte deutlich, dass die Feuerwehren auch immer mehr zu Rettungseinsätzen alarmiert werden, weil die Krankentransportwagen aufgrund der Anfahrtswege zu lange brauchen. Der Vorsitzende der Feuerwehr Marktleugast, Martin Döring, sagte: "Es ist für uns auch wichtig, dass die Raiffeisenbank Oberland stets zwei Aktive aus ihrem Haus freistellt, wenn unsere Wehr zu einem Einsatz alarmiert wird." Klaus-Peter Wulf
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren