Bamberg

13 Medaillen die Ausbeute

Die Nachwuchs-Ringer des KSV Bamberg glänzten beim Maintalturnier. Sie holten bei diesem mit überregionaler Beteiligung abermals stark besetzten Turnier mit...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Nachwuchs-Ringer des KSV Bamberg glänzten beim Maintalturnier. Sie holten bei diesem mit überregionaler Beteiligung abermals stark besetzten Turnier mit 200 Teilnehmern überragende 13 Medaillenplätze. Am Ende erreichten die KSV-Youngsters unter 27 Teams in der Mannschaftswertung den zweiten Platz. Nur der Bundesliga-Nachwuchs des SV Johannis Nürnberg hatte am Ende noch einige Punkte mehr auf dem Konto.


Engelhard siegt viermal

Die Goldmedaille sicherte sich Xaver Engelhardt (E-Jugend/25 kg) mit vier überzeugenden Siegen. Ebenfalls von seiner besten Seite präsentierte sich Andreas Beck (B-Jugend/50 kg), der mit drei starken Auftritten und überlegenen Siegen den Titel gewann. Über Platz 1 durfte sich auch Max Engelhardt (B-Jugend/46 kg) freuen. Seine Klasse unterstrich auch Shamil Itiev (B-Jugend/58 kg) mit zwei ungefährdeten Erfolgen.
Silber erkämpfte sich Lukas Tomaszek (A-Jugend/63 kg), der nach vier Siegen nur dem niederländischen Spitzenathleten Sterkenburg nach Punkten den Vortritt überlassen musste. Johann Engelhardt (C-Jugend/38 kg) musste nach einer Siegesserie von fünf Kämpfen den Favoriten und späteren Turniersieger Kartojev (Regensburg) noch an sich vorbeiziehen lassen.


Bittel zeigt spannenden Kampf

Lukas Bittel (E-Jugend/23 kg) erreichte mit drei überzeugenden Siegen und einem spannenden Fight gegen den Niederländer und späteren Sieger Maté van Os (Utrecht) ebenfalls den beachtenswerten zweiten Platz.
Weitere Silbermedaillen sicherten sich Nikita Janzen (D-Jugend/25 kg), Muchmad Chakimow (C-Jugend/31 kg), Edgari Oganesiani (C-Jugend/50 kg) und Magomed Itiev (B-Jugend/38 kg).
Bronze holten die KSV-Ringer Conrad Popp (D-Jugend/34 kg) und Eduard Quiering (E-Jugend/21 kg). red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren