Bamberg

125 Jahre Franz-Ludwig-Gymnasium

Jubiläum  Vergangenheit mit Tradition, Zukunft mit Perspektive: Die 1890 als "Neues Gymnasium" gegründete Schule krönt mit einem bunten Fest im Juli ihr Jubiläumsjahr.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Bild zeigt das Franz-Ludwig-Gymnasium im Jahr 1890 vom Wilhelmsplatz aus.  Foto: Stadtarchiv Bamberg
Das Bild zeigt das Franz-Ludwig-Gymnasium im Jahr 1890 vom Wilhelmsplatz aus. Foto: Stadtarchiv Bamberg
Bamberg — "Wir feiern uns!" Dieses Motto ist Programm: Mit einem Festwochenende zelebriert die Schulfamilie des FLG im Juli die Gründung des zweiten Bamberger Gymnasiums am 1. Oktober 1890. 1965 wurde das sogenannte Neue Gymnasium nach dem vorletzten Bamberger Fürstbischof Franz-Ludwig von Erthal (1730-1795), der sich als Sozialreformer und Förderer von Schule und Wissenschaft besondere Verdienste erwarb, umbenannt.
Während das "Alte Gymnasium" (heute Kaiser-Heinrich-Gymnasium) nur für katholische Jungen zugänglich blieb, wurde mit Verfügung des Königlichen Staatsministeriums das Neue Gymnasium von Anfang an auch für evangelische und jüdische Schüler geöffnet. Bereits im Gründungsjahrgang 1890/91 besuchten neben 39 protestantischen 40 "israelitische" Schüler die Einrichtung mit insgesamt 438 Schülern. Der israelitische Unterricht lag während der ersten 25 Jahre in Händen des Rabbiners Adolf Eckstein. Auch im Hebräischen wurde Unterricht erteilt.
Mit Stolz blicken die FLGler bis heute auf diese ungebrochene humanistische Schulkultur: So konnte die Schule als einziges Gymnasium in Oberfranken auch während des Ungeistes des Nationalsozialismus die Tradition des Humanistischen Gymnasiums mit den Fächern Griechisch und Latein weiterführen.
Heute ist das FLG geprägt von einem Klima des Miteinanders, der Offenheit und der Toleranz. Als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" wenden sich die Schüler bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt. Aktiv gestalten sie ihr Schulleben mit. Und in der Kooperation mit der Lebenshilfe Bamberg engagieren sich Schüler wie Lehrer für ein Miteinander auf Augenhöhe.

"Erfolgreichste Forscherschule"

Seit Jahren erringen Jungen und Mädchen des FLG auch immer wieder hervorragende Platzierungen bei "Jugend forscht". So wurde das Franz-Ludwig-Gymnasium 2014 als "erfolgreichste Forscherschule" ausgezeichnet. Als sprachliches Gymnasium ist das FLG zudem seit Jahrzehnten ein Ort der interkulturellen Begegnung und des Austauschs mit den europäischen Nachbarn im Westen wie im Osten.
Diese breitgefächerten Aktivitäten beweisen nicht zuletzt, dass ganzheitliche Bildung am Franz-Ludwig-Gymnasium großgeschrieben wird. Bildung mit "Herz und Hand" - diesen Anspruch vermittelt die Traditionsschule jungen Menschen seit 125 Jahren.
Den Reigen an Festveranstaltungen krönt das Jubiläumswochenende vom 24. bis 26. Juli 2015: Ein "Theater mit Musik" zu markanten Epochen der Schulgeschichte eröffnet am Freitagabend um 19 Uhr das Festwochenende in der Aula. Nach der offiziellen Feierstunde trifft sich die Schulfamilie am Samstag ab 15 Uhr im Pausenhof der Schule zu einem bunten Schulfest.
Der "Alumnitag" lädt am Sonntag ab 10.30 Uhr mit Gottesdienst in der Erlöserkirche und Frühschoppen im Pausenhof ehemalige Schüler und Lehrkräfte zum Austausch über vergangene Zeiten ein.
Das aktuelle Festprogramm ist im Internet unter www.franz-ludwig-gymnasium.de zu finden. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren