Hesselbach

113 Treffen im Musikverein

Ralf Welsch bleibt an der Spitze - das war das Ergebnis der Wahl des Musikvereins Hesselbach. Im Probenraum in der alten Schule zeigten sich Vorsitzender We...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ralf Welsch bleibt an der Spitze - das war das Ergebnis der Wahl des Musikvereins Hesselbach. Im Probenraum in der alten Schule zeigten sich Vorsitzender Welsch und Dirigent Georg Schönmüller einmal mehr stolz auf die erfolgreiche Jugendarbeit.
Der Musikverein zählt derzeit 175 Mitglieder, davon 33 Aktive. In Ausbildung befinden sich drei Kinder in der Bläserklasse Kronachtal. Franziska Simon schaffte 2015 ihr goldenes Musikerleistungsabzeichen auf der Querflöte mit dem bestmöglichen Prädikat.
Das Kreisauswahlorchester bereicherte man mit Silke Welsch, Franziska Simon und Viktoria Eidloth sowie das neu gegründete Kreis-Seniorenorchester 50 plus mit Georg Schönmüller, Anton Zwosta und Fritz Kempf. Für das Schülerorchester des Bezirks Oberfranken ist Laura Kotschenreuther angemeldet.
Für 2016 hat der MV schon wieder Termine im Landkreis angenommen. Auch ein Konzert auf der Seebühne des LGS-Geländes wird man bestreiten. Geplant sind wieder das Weinfest und das Weihnachtskonzert. Zudem will man eine Floßfahrt auf der Wilden Rodach und eine 3-Tagesfahrt nach Hamburg unternehmen.
Von einem sehr intensiven und anspruchsvollen Jahr mit vielen Aktivitäten außerhalb und innerhalb des Ortes berichtete Dirigent Schönmüller. Im April nahm man an einem Marsch-Coaching mit dem Marschmusikbeauftragten Eduard Marpoder teil. Dabei übten die Teilnehmer sechs Stunden das Marschieren. "Das war anstrengend, aber wirkungsvoll", sagte er. Insgesamt traf man sich 113 Mal - für 41 Proben, drei Einzelproben, 17 kirchliche sowie 15 öffentliche Auftritte, 15 Ständerla, drei Auftritte der Bläser sowie 19 sonstige Termine ohne Instrumente.
Die Proben-Fleißigsten waren Frank Stadelmann, Markus Eidloth, Ralf Welsch und Anton Zwosta.
Gemeinderat Heiner Förtsch würdigte den herausragenden Einsatz von Georg Schönmüller, der bereits seit 27 Jahren die Funktion des Dirigenten bekleidet.
"Unser Musikverein passt zu uns, wie die Faust aufs Auge", lobte der Ehrenvorsitzende der Dorfgemeinschaft Hesselbach, Edgar Renk.
Die Musik sei ein wesentlicher Bestandteil des guten Miteinanders. Was wäre beispielsweise ein Volkstrauertag ohne die Musik, meinte er in seiner Funktion als Vorsitzender der Veteranen- und Soldatenkameradschaft (VSK) Hesselbach. Weitere Infos zum Musikverein gibt es online unter mv-hesselbach.de. hs

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren