Tettau
Bürgerstiftung

1112-Euro-Spende an die Helfer vor Ort

Die Tettauer Helfer vor Ort (HvO) sind in den Gemeinden Tettau und Steinbach am Wald im Einsatz. Sie können jede Spende gut gebrauchen. Deshalb war die Freude groß, als ihnen am Montagabend Bürgermeis...
Artikel drucken Artikel einbetten
Matthias Heinlein (von links), Bürgermeister Peter Ebertsch, Sandra Kühnlenz und Michael Sesselmann freuen sich über die Spende für die Tettauer Helfer vor Ort. Foto: Veronika Schadeck
Matthias Heinlein (von links), Bürgermeister Peter Ebertsch, Sandra Kühnlenz und Michael Sesselmann freuen sich über die Spende für die Tettauer Helfer vor Ort. Foto: Veronika Schadeck

Die Tettauer Helfer vor Ort (HvO) sind in den Gemeinden Tettau und Steinbach am Wald im Einsatz. Sie können jede Spende gut gebrauchen. Deshalb war die Freude groß, als ihnen am Montagabend Bürgermeister Peter Ebertsch einen Scheck über 1112 Euro von der Bürgerstiftung "Unser Markt Tettau" übergab. Es sei die erste Ausschüttung aus der Stiftung, erklärte Ebertsch. Das Geld soll für die Anschaffung eines neuen Einsatzfahrzeugs verwendet werden. Wie stellvertretende Bereitschaftsleiterin Sandra Kühnlenz erläuterte, zählt das bisherige Fahrzeug, ein Skoda Octavia, bereits 17 Jahre. Die Reparaturen nähmen langsam zu. Angeschafft wird ein BMW x1 Allrad. "Das war das günstigste Angebot", betonte Michael Sesselmann.

Rund 200 Einsätze haben die Tettauer "Helfer vor Ort" pro Jahr. Für die Bevölkerung ist die schnelle Hilfe ganz besonders wichtig, denn die nächsten Kliniken sind über 20 Kilometer entfernt. Die HvO sind professionelle ehrenamtliche Ersthelfer der BRK-Kolonne Tettau. Sie kommen immer dann zum Einsatz, wenn sie den Ort eines Notfalls schneller erreichen können als der Rettungsdienst oder aber, wenn das nächste Rettungsfahrzeug noch in einem anderen Einsatz ist. Fünf Mitglieder der BRK Bereitschaft Tettau engagieren sich in ihrer Freizeit als HvO. vs



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren