Hiltpoltstein
hiltpoltstein.inFranken.de 

1000 Euro Spende für eine Kirche und für den Kindergarten

Das Adventskonzert des Posaunenchors der evangelischen Kirche in Hiltpoltstein und die Spende an eine kleine evangelische Kirche in Beit Jalen in Jerusalem haben schon Tradition. Seit mindestens 15 Ja...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeisterin Gisela Schulze-Bauer, Eva Schlebe, Lisa Meier, Benjamin Schmidt und Chorleiter Georg Deinhardt (v. l.) bei der Spendenübergabe für die Kirche in Israel und die Kita in Hiltpoltstein Foto: Petra Malbrich
Bürgermeisterin Gisela Schulze-Bauer, Eva Schlebe, Lisa Meier, Benjamin Schmidt und Chorleiter Georg Deinhardt (v. l.) bei der Spendenübergabe für die Kirche in Israel und die Kita in Hiltpoltstein Foto: Petra Malbrich

Das Adventskonzert des Posaunenchors der evangelischen Kirche in Hiltpoltstein und die Spende an eine kleine evangelische Kirche in Beit Jalen in Jerusalem haben schon Tradition. Seit mindestens 15 Jahren geht die Spende dorthin, um die Arbeit zu unterstützen. "Es gibt unterschiedliche christliche Kirchen dort", sagt Georg Deinhardt, Leiter des Posaunenchors.

Die Norweger haben eine norwegische Kirche und dem Beispiel folgend gibt es zu den zahlreichen Alternativen auch eine kleine evangelische Kirche, deren Pfarrer und Gemeindemitglieder sich über diese jährliche finanzielle Zuwendung, heuer sind es 500 Euro, aus Hiltpoltstein freuen. Waren es früher die gesamten Spendeneinnahmen, die Benjamin Schmidt, Vertrauensmann des Kirchenvorstands nach Jerusalem weiterleitete, so wird seit einigen Jahren die Spendensumme halbiert, um auch Institutionen in der Heimatgemeinde zu unterstützen.

Deshalb durften sich Eva Schlebe und Lisa Meier, die beiden Leiterinnen der gemeindeeigenen Kindertageseinrichtung "Kinderburg Hiltpoltstein", ebenfalls über 500 Euro freuen. "Die Mitarbeiterinnen sollen eine hochwertige Ausbildung erhalten", sagte Bürgermeisterin Gisela Schulze-Bauer und erklärte, die Spende für eine Weiterbildung für das gesamte Kita-Team zu verwenden. Derartige Fortbildungen sind nicht ganz billig, die Spende kommt gerade recht.

"Wer in einem solchen Job arbeitet, braucht immer wieder Anregungen und eine Auszeit", meinte die Bürgermeisterin. Das ist auch der Wunsch der beiden Kita-Leiterinnen, die mit ihrem Team nicht auf dem alten Level bleiben möchten.

Die Musiker des Posaunenchors sowie der Männergesangverein Hiltpoltstein, die Egloffsteiner Burgspatzen und das Flötenduo Amelie Nekolla und Johanna Schilling bereicherten nicht nur das Konzert in der voll besetzten Matthäuskirche in Hiltpoltstein, sondern freuen sich auch, durch ihr Mitwirken für die insgesamt 1000 Spenden-Euro gesorgt zu haben. map

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren