Laden...
Gößmannsreuth

1000 Euro für neue Instrumente

Peesten/Kulmbach — "Das ist eine gute finanzielle Spritze für den Kauf neuer Instrumente und technischer Ausrüstung", sagte Sänger und Gitarrist Christian Bauriedel von der Band "U...
Artikel drucken Artikel einbetten
1000 Euro kamen bei einer Spendenaktion der Organisatoren des Peestener Open Airs für die von einem Brand betroffenen Bands der Gößmannsreuther Musikschule zusammen. Unser Bild zeigt (vorne, von links) Brandy Schäck, Alexander Dupke (Orga-Team), Bandsprecher Andreas Ellner und Wolfram Burteisen (Orga- Team), (zweite Reihe von links) Bassist Simon Ries ("Arrested Mind"), Schlagzeuger Kai Wochele und Bassist Philipp Niebisch (beide "Under Brooklyn Palms") sowie (hinten von links) Sänger und Gi...
1000 Euro kamen bei einer Spendenaktion der Organisatoren des Peestener Open Airs für die von einem Brand betroffenen Bands der Gößmannsreuther Musikschule zusammen. Unser Bild zeigt (vorne, von links) Brandy Schäck, Alexander Dupke (Orga-Team), Bandsprecher Andreas Ellner und Wolfram Burteisen (Orga- Team), (zweite Reihe von links) Bassist Simon Ries ("Arrested Mind"), Schlagzeuger Kai Wochele und Bassist Philipp Niebisch (beide "Under Brooklyn Palms") sowie (hinten von links) Sänger und Gitarrist Christian Bauriedel ("Under Brooklyn Palms") sowie Bassist Bernd Walter ("Arrested Mind"). Foto: privat.
Peesten/Kulmbach — "Das ist eine gute finanzielle Spritze für den Kauf neuer Instrumente und technischer Ausrüstung", sagte Sänger und Gitarrist Christian Bauriedel von der Band "Under Brooklyn Palms", der über das ganze Gesicht strahlte. Nicht nur er, auch die anderen Musiker der Gruppen "Under Broklny Palms" und "Arrested Mind" freuten sich wie die Schneekönige.
Eine Spendenaktion des Organisationsteams des Peestener Open Airs und ein Benefizkonzert im Kulmbacher Jugendzentrum "Alte Spinnerei" spülten insgesamt 5600 Euro in die Bandkassen. Im vergangenen Herbst hatten die Künstler bei einem Brand in der Gößmannsreuther Kulturschule ihr gesamtes musikalisches Hab und Gut verloren.
Für die Macher des Peestner Open Airs - Brandy Schäck, Alexander Dupke und Wolfram Burteisen -, die mit ihrem Freiluftspektakel der heimischen Musikszene seit über einem Vierteljahrhundert eine Plattform bieten, war es eine Selbstverständlichkeit, Spenden zu sammeln.
Beim Benefizkonzert im Dezember vergangenen Jahres sowie in den Kulmbacher Gaststätten "Casablanca" und "Backstage" klingelten die Spendenboxen. Zudem hatte man ein Spendenkonto eingerichtet.
Nun überreichte Dupke im Vereinsheim des SSV Peesten an den Sprecher der Gößmannsreuther Bands, Andreas Ellner, einen Scheck über 1000 Euro. Beim Benefizkonzert in der "Alten Spinnerei", das von den Nutzern der Gößmannsreuther Kulturschule organisiert worden war, waren 4600 Euro für den guten Zweck erwirtschaftet worden. stö

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren