Laden...
Kronach
kronach.inFranken.de 

10 000-Euro-Spende von Koinor ging an die "1000 Herzen für Kronach"

Die Koinor-Horst-Müller-Stiftung Michelau bedachte "1000 Herzen für Kronach" mit 10 000 Euro. Die Spende erfolgte beim Benefiz-Konzert von "Con Brio" für die Benefiz-Aktion. 1953 gründete Horst Müller...
Artikel drucken Artikel einbetten
Stiftungsvorstand Karl-Heinz Zubrod und Stiftungsrats-Vorsitzender Michael Schulz von der Koinor-Horst-Müller-Stiftung freuen sich mit Gerhard Burkert-Mazur und Heinz Hausmann von "1000 Herzen für Kronach" über die Spende.  Foto: Heike Schülein
Stiftungsvorstand Karl-Heinz Zubrod und Stiftungsrats-Vorsitzender Michael Schulz von der Koinor-Horst-Müller-Stiftung freuen sich mit Gerhard Burkert-Mazur und Heinz Hausmann von "1000 Herzen für Kronach" über die Spende. Foto: Heike Schülein

Die Koinor-Horst-Müller-Stiftung Michelau bedachte "1000 Herzen für Kronach" mit 10 000 Euro. Die Spende erfolgte beim Benefiz-Konzert von "Con Brio" für die Benefiz-Aktion.

1953 gründete Horst Müller das Unternehmen Koinor Polstermöbel in Michelau, das er als Inhaber bis 1991 leitete. Der Gründer verband seinen unternehmerischen Erfolg mit dem Bekenntnis zur Verantwortung für unsere Gesellschaft.

Dieses soziale Engagement des Firmengründers fand 2000 seinen Ausdruck in der Errichtung der gemeinnützigen "Koinor-Horst-Müller-Stiftung". Sie wird heute von einem Stiftungsrat geleitet und vom Stiftungsvorstand gemanagt. Bei den Zuwendungen sieht man sich insbesondere der Region verpflichtet.

Die Unterstützung von "1000 Herzen für Kronach" sei ihnen, so Stiftungsratsvorsitzender Michael Schulz und Stiftungsvorstand Karl-Heinz Zubrod bei der Spendenübergabe, eine echte Herzensangelegenheit. Ihr Vertrauen in das so segensreiche Hilfsprojekt sei so groß, dass man diesem seit 2008 bis heute 71 500 Euro zugunsten von hilfsbedürftigen Mitbürgern in Stadt und Landkreis Kronach gespendet habe. Insgesamt brachte die Stiftung, wie Schulz betonte, in den vergangenen über 15 Jahren rund 1,5 Millionen Euro in Oberfranken unter die Menschen, um damit Gutes zu bewirken. "Wenn sich Wohlstand und Verantwortung paaren, kann viel Gutes dabei herauskommen", verdeutlichte Schulz. Von einem Höhepunkt in der Spendengeschichte in diesem Jahr sprach Gerhard Burkert-Mazur. hs

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren