Bad Kissingen
Bad Kissingen.infranken.de  Bei der Mitgliederversammlung standen Neuwahlen an.

1. FC 06 stellt Weichen

Bei der Mitgliederversammlung des 1. FC 06 Bad Kissingen standen zwei Themen im Fokus. Einerseits standen Neuwahlen an, andererseits muss sich der Verein sc...
Artikel drucken Artikel einbetten
Neue Mitglieder im Vorstand sind Paul Füller, Florian Heimerl und Stephan Heimerl.  Foto: Wolfgang Werner
Neue Mitglieder im Vorstand sind Paul Füller, Florian Heimerl und Stephan Heimerl. Foto: Wolfgang Werner
Bei der Mitgliederversammlung des 1. FC 06 Bad Kissingen standen zwei Themen im Fokus. Einerseits standen Neuwahlen an, andererseits muss sich der Verein schnell um ein neues Zuhause kümmern. Vorsitzender Wolfgang Werner ging auf die Veränderungen in der Vereinslandschaft ein. Während vor wenigen Jahren noch 16 Senioren-Fußballmannschaften in den Stadtvereinen Bad Kissingens im Spielbetrieb des BFV standen, seien es heute nur noch sieben Mannschaften. Der 1. FC 06 habe rechtzeitig auf diese Entwicklung reagiert und mit dem TSV Arnshausen einen idealen Partnerverein gefunden, um optimistisch in die Zukunft zu schauen. Berücksichtige man noch die Entwicklung der Jugendspielgemeinschaft mit den Partnervereinen FC Poppenroth, TSV Reiterswiesen, TV Jahn Winkels und dem TSV Arnshausen, eine Gemeinschaft die vor wenigen Jahren noch undenkbar gewesen wäre, dann gebe es für die Zukunft nur eine Alternative, nämlich dass die Bad Kissinger Fußballvereine noch enger zusammenrücken müssten.
Weniger erfreulich waren die Informationen über die Entwicklung der Gesamtsituation im Sportpark, seit dem Verkauf der Eissporthalle, der Sportgaststätte und dem Alten Sportheim.
Speziell mit dem Verkauf der Gaststätte und dem Alten Sportheim seien dem 1. FC 06 für das Vereinsleben sehr wertvolle Räumlichkeiten genommen worden, berichtete der Vorsitzende. Gravierend werde sich die Auswirkung des Verkaufs des alten Sportheims dann auswirken, wenn der Pachtvertrag der Gaststätte des 1. FC 06 mit dem neuen Eigentümer in vier Jahren ausläuft. Die Gespräche mit dem neuen Eigentümer deuten an, dass der 1. FC 06 dann keinerlei Möglichkeiten mehr für ein Vereinsleben im Sportpark habe. Verärgert sei die Vereinsführung ganz besonders darüber, dass man im Sommer das alte Sportheim sehr schnell räumen musste und es seitdem ungenutzt leer steht. Ebenso unerfreulich sei aus sportlicher Sicht, dass der Hartplatz im Sportpark aufgrund seiner schlechten Oberflächenqualität kaum mehr genutzt werden kann, dass aber andererseits der von der Stadt Bad Kissingen finanzierte Kunstrasenplatz in Winkels nicht durch andere städtische Vereine genutzt werden darf. Das sei ein nicht nachvollziebares "Politikum".
Die Neuwahlen wurden vom ehemaligen 2. Bürgermeister Alfred Wacker geleitet. Sie erbrachte folgendes Ergebnis:
Die drei Vorstände Wolfgang Werner, Harald Meyer und Bernd Matthes bleiben weiterhin im Amt, ebenso die Schriftführerin Ursula Pfeuffer. Die Finanzen werden weiterhin von Oliver Lutz und Jörg Schaffelhofer geführt. Jugendleiter bleibt Hans Waldner. Neu an seiner Seite ist Paul Füller als 2. Jugendleiter.
Die Abteilung der 1. und 2. Mannschaft wird zukünftig von einer neuen Abteilungsleitung angeführt, nämlich von Stephan und Florian Heimerl.
Nach der Neuwahl bedankte sich der 1. Vorsitzende bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Klaus Rehbein, Rainer Metz und René Schäfer. Klaus Rehbein wird weiterhin in anderer Funktion in der Vereinsführung mitarbeiten, Rainer Metz wird in der Jugendleitung und als Jugendtrainer aktiv bleiben und René Schäfer wird sich erst mal auf seine Weiterbildung als
Jugendtrainer konzentrieren.
Als eine besonders erfreuliche Entwicklung wertete der Vorsitzende, dass mit Florian Heimerl und Paul Füller zwei aktive Spieler der 1. Mannschaft in die Vereinsführung mit einsteigen und Verantwortung übernehmen. Und mit der Übernahme der Abteilungsleitung der 1. und 2. Mannschaft durch Stephan Heimerl hat der 1. FC 06 einen im Fußballsport sehr erfahrenen und hochgeschätzten Fachmann gewonnen. Neben der Neuwahl der Vereinsführung wurde durch die Mitgliederversammlung auch den Platzkassierern Karlheinz Beck, Klaus Rehbein, Helmut Hahn und Alfred Beck erneut das Vertrauen ausgedrückt, zudem wurde bekannt gegeben, dass mit Florian Rottenberger ein weiterer aktiver Spieler in die Abteilungsleitung der 1. Mannschaft einsteigt und die Aufgabenbereiche Pressesprecher und Stadionzeitung übernimmt.
Nun stehe die große Aufgabe bevor, mit den Bürgermeistern und dem Stadtrat zu klären, ob im Sportpark zukünftig wieder Bedingungen für ein erfolgreiches Vereinsleben gemeinsam geschaffen werden können. Wunsch und oberstes Ziel sei es, dass der 1. FC 06 auch in Zukunft da bleibt, wo er seit über 110 Jahren zuhause ist, nämlich am "E-Werk" in Bad Kissingen, erklärte der Vorstand. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren