Laden...
Redwitz

1,8 Millionen für Redwitz

Mit 1,8 Millionen wird in Redwitz die Wiederbelebung des Gutmann-Anwesens durch den Bund-Länder "Investitionspakt Soziale Integration im Quartier 2017" gefö...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit 1,8 Millionen wird in Redwitz die Wiederbelebung des Gutmann-Anwesens durch den Bund-Länder "Investitionspakt Soziale Integration im Quartier 2017" gefördert. Damit erhält Redwitz für sein neues Bürgerhaus die höchste Förderung in ganz Oberfranken.
"Ich freue mich sehr, dass durch diese Förderung zum einen ein Leerstand beseitigt werden kann und zum anderen mit dem Bürgerhaus ein Ort der Begegnung für alle Generationen entsteht. Dadurch wird der Marktplatz von Redwitz um ein Schmuckstück reicher", freut sich CSU-Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner über die Mitteilung zur Zuteilung der Fördergelder aus dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie dem Bayerischen Staatsministerium des Inneren, für Bau und Verkehr. Auch der Bürgermeister der Gemeinde Redwitz, Christian Mrosek (CSU), freut sich sehr über die hohe Förderung: "Von dem Bürgerhaus sollen alle uneingeschränkt profitieren. Die Barrierefreiheit hatte daher eine hohe Priorität." Sein Dank galt insbesondere den Verantwortlichen der Regierung von Oberfranken, die eine Förderung des Projektes mit 90 Prozent der Gesamtkosten ermöglicht haben. Den Bürgern wird unter anderem ein großer Saal für bis zu 80 Personen zur Verfügung stehen, aber auch kleinere Besprechungsräume, ein Jugendraum sowie eine Küche zur Bewirtung. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren