Mit einem Kantersieg sind die Brose Baskets ins Vorbereitungsturnier des Nürnberger Basketball-Clubs gestartet. Der deutsche Meister und Pokalsieger besiegte am Freitagabend vor nur 100 Zuschauern den tschechischen Erstligisten BK Pardubice klar mit 118:88 (62:45).

Am Samstag um 20 Uhr tritt das Team von Trainer Chris Fleming abermals in der Halle des Berufsbildungszentrums am Berliner Platz gegen den gastgebenden Zweitligisten an. Am Sonntag um 15.30 Uhr wartet auf die Brose Baskets zum Abschluss gegen den belgischen Eurocup-Teilnehmer Spirou Basket Charleroi wohl die schwerste Aufgabe des dreitägigen Turniers.

Perfekte Dreier-Quote


Beste Bamberger Korbschützen gegen BK Pardubice, das in der vergangenen Saison das Viertelfinale der tschechischen Meisterschaft erreicht hatte, waren Bostjan Nachbar (21 Punkte), Sharrod Ford (19), A.J. Ogilvy (18), Philipp Neumann (15), Casey Jacobsen, Teddy Gipson (beide 12) und Daniel Schmidt (11). Der dreifache Doublegewinner legte los wie die Feuerwehr und hatte die Partie schon nach dem ersten Viertel, das 41:19 endete, praktisch für sich entschieden.

Alle neun Drei-Punkte-Würfe fanden in den ersten zehn Minuten ihr Ziel. Stark formverbessert zeigte sich im Vergleich zum Testspiel gegen Tübingen Neuzugang A.J.Ogilvy. Der australische Center hatte zur Pause bereits 17 Punkte zu Buche stehen, wurde aber im weiteren Verlauf nur noch sporadisch eingesetzt, weil er sich bereits vier Fouls eingehandelt hatte.

Auch Sharrod Ford kommt immer besser in Schwung. Topscorer der Bamberger, die unter den Körben klar dominierten, war wie gegen Tübingen Nachbar. Der Slowene machte bereits in der 32. Minute den "Hunderter" gegen die überforderten Tschechen, die in der letzten Saison die Top-16-Runde in der Euro-Challenge erreicht hatten, perfekt.