Nach P.J. Tucker wechselt ein weiterer Spieler des deutschen Basketball-Meisters Brose Baskets Bamberg in die nordamerikanische Profi-Liga NBA. Brian Roberts bei den New Orleans Hornets. Der US-Amerikaner will sich in den Trainingscamps des NBA-Klubs in den nächsten Wochen einen festen Platz im Kader der Hornets erkämpfen. Damit steht fest, dass der Aufbau- und Flügelspieler nicht mehr nach Bamberg zurückkehren wird, denn Roberts machte von einer Ausstiegsklausel im Vertrag mit den Bambergern Gebrauch, die ihm einen Wechsel in die NBA ermöglicht. Der 26-Jährige kam 2009 vom israelischen Klub Galil Gilboa zu den Oberfranken und feierte mit den Brose Baskets in den vergangenen drei Jahren jeweils die Meisterschaft und den Pokalsieg. Da sich der Weggang von Roberts in den letzten Wochen abzeichnete, waren die Bamberger bereits intensiv auf der Suche nach einem Nachfolger. Manager Wolfgang Heyder ist zuversichtlich, noch in dieser Woche einen neuen Aufbauspieler präsentieren zu können. Foto: sportpress