Dies geht aus der vom Weltverband veröffentlichten Rangliste hervor. Auf den ersten acht Plätzen bleibt demnach alles beim Alten. Argentinien um Superstar Lionel Messi tauschte mit Dänemark die Position und rückte auf Rang neun vor. Die nächste FIFA-Weltrangliste wird am 6. Juni veröffentlicht.

Die FIFA-Weltrangliste:

Rang Land Punkte
1. (1) Spanien 1442
2. (2) Deutschland 1345
3. (3) Uruguay 1309
4. (4) Niederlande 1207
5. (5) Portugal 1190
6. (6) Brasilien 1165
7. (7) England 1132
8. (8) Kroatien 1114
9. (10) Argentinien 1076
10. (9) Dänemark 1069
11. (11) Russland 1049
12. (12) Italien 1041
13. (13) Chile 968
14. (14) Griechenland 961
15. (15) Elfenbeinküste 951
16. (16) Frankreich 938
17. (17) Schweden 931
18. (18) Irland 891
18. (18) Schweiz 891
20. (20) Mexiko 867
21. (21) Australien 862
22. (22) Ghana 816
23. (23) Kolumbien 812
24. (24) Norwegen 805
25. (25) Paraguay 801
26. (26) Tschechien 798
27. (27) Bosnien 792
28. (28) Slowenien 781
29. (29) USA 779
30. (30) Japan 753