«Gestern habe ich mein letztes Spiel als Profi absolviert. Mein großer Traum und der des Vereins war es, in der Champions-League zu spielen. Für mich ist der Moment gekommen, um zu gehen», sagte der einstige Torjäger vor der Presse in Málaga.

Mit dem 1:0 gegen Sporting Gijon beendeten er und Málaga die Saison in der Primera Division als Tabellenvierter. Das Team schaffte damit den Sprung in die Qualifikation um die Champions League. Van Nistelrooy ging in seiner Karriere unter anderem für den PSV Eindhoven, Manchester United, Real Madrid und den Hamburger SV auf Torejagd. Er wurde niederländischer, englischer und spanischer Meister. Für die niederländische Nationalmannschaft bestritt er 70 Partien und schoss 35 Tore..

Van Nistelrooy räumte bei seinem Abschied ein, dass er physisch an seine Grenze gekommen sei. Er habe seine Entscheidung bereits Anfang des Jahres getroffen, wollte diese jedoch mit Blick auf die sportlichen Ziele des FC Málaga in dieser Saison erst jetzt bekanntgeben. Er wolle jetzt mehr Zeit mit seiner Familie und seinen Freunden verbringen. An einen Wechsel zu einem anderen Verein habe er niemals gedacht. «Es gab zwar Möglichkeiten, aber ich wollte mich in einer wichtigen Liga verabschieden. Ich wollte solange wie möglich in dieser Liga mithalten», sagte er.