Der deutsche Fußball-Nationalspieler flog nach 86 Minuten wegen eines Kommentars zum Schiedsrichter vom Platz. Am 28. Spieltag der Primera Divison beendeten die «Königlichen» die Partie nur zu neunt, Sergio Ramos hatte eine Minute vor Özil die Gelb-Rote Karte gesehen. Zuvor musste in der hitzigen Schlussphase Real-Trainer Mourinho den Innenraum verlassen.

Cristiano Ronaldo hatte sein Team in Führung gebracht (62.), Marcos Senna die Tumulte mit seinem Ausgleichstor (83.) mit ausgelöst. Real liegt nun noch sechs Punkte vor dem zweiten FC Barcelona.